Alle Beiträge von FM-Media

Leonberg: Unfall mit fünf Verletzten und Sachschaden von 20.000 Euro

Zwei schwer und drei leicht verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag gegen 14.10 Uhr in der Eltinger Straße in Leonberg ereignete. Ein 49 Jahre alter Dacia-Lenker und ein 24-jähriger Peugeot-Fahrer waren vermutlich etwas versetzt zueinander in Richtung Stadtmitte unterwegs. Als der vorausfahrende 49-Jährige, der einen 24 Jahre alten Beifahrer an Bord hatte, wohl unvermittelt zum Wenden ansetzte, konnte der Fahrer des Peugeot nicht mehr rechtzeitig reagieren und beide Fahrzeuge kollidierten. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide PKW auf die Gegenfahrbahn. Der Dacia prallte im weiteren Verlauf gegen eine Straßenlaterne und ein Informationsschild. Der Fahrer des Dacia erlitt schwere Verletzungen. Sein Beifahrer wurde leicht verletzt. Im Peugeot befanden sich insgesamt drei Personen. Der 24 Jahre alte Fahrer und ein 23-jähriger Mitfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt, während die 21-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen davon trug. Die beiden schwer Verletzten und der Beifahrer im Dacia wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.(pol)

Sindelfingen: Verkehrsunfall beim Abbiegen mit leichtverletzter Person.

 

 

Ein 30-Jähriger befährt mit seinem Pkw, Renault Twingo, die Gottlieb-Daimler-Straße in Richtung Sindelfingen. Um in Richtung Niederer Wasen abzubiegen ordnet sich dieser an der Kreuzung Benzstraße / Gottlieb-Daimler-Straße links ein. Zu diesem Zeitpunkt ist die Ampel ausgeschaltet. Vor dem Abbiegen nimmt der 30 Jährige einen aus Richtung Sindelfingen kommenden VW Touran wahr, unterschätzt wohl aber dessen Geschwindigkeit, woraufhin es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kommt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Renault-Fahrer wird leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beim VW-Fahrer wird im Rahmen einer Fahrtüchtigkeitsüberprüfung Alkoholbeeinflussung festgestellt. Eine Blutprobe wurde im Rahmen der Unfallaufnahme erhoben. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen vor Ort um die durch auslaufende Betriebsstoffe benetzte Fahrbahn zu reinigen. (pol)

Weil der Stadt: Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

 

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag gegen 09.30 Uhr auf der Landesstraße 1182 zwischen Weil der Stadt und – Schafhausen ereignete. Vermutlich übersah ein 41 Jahre alter Mercedes-C-Klasse-Fahrer, als er zum Überholen einer vorausfahrenden 64-jährigen Mercedes-B-Klasse-Lenkerin ansetzte, einen Entgegenkommenden. In der Folge streifte die C-Klasse den BMW, in dem ein 83 Jahre alter Fahrer saß. Als der 41-Jährige wieder nach rechts zurück lenkte, prallte er gegen das Heck der B-Klasse. Beide PKW gerieten hierauf ins Schleudern. Die B-Klasse kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb schließlich in einem Acker stehen. Währenddessen schlitterte die C-Klasse nach rechts und touchierte zwei weitere Fahrzeuge, wiederum einen Mercedes und einen Fiat, die geparkt auf einem angrenzenden Feldweg standen. Die C-Klasse und der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Renningen: Rotlichtunfall

 

Zwei leicht verletzte Autofahrer und ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro forderte ein Unfall, der sich am Freitag gegen 12.40 Uhr auf der Bundesstraße 295 Höhe Renningen ereignete. Ein 58 Jahre alter Citroen-Lenker, der die B 295 aus Richtung Weil der Stadt kommend befuhr, übersah vermutlich aus Unachtsamkeit, dass die Ampel für den Geradeausverkehr im Bereich der Kreuzung mit der Kreisstraße 1015 auf „rot“ umgesprungen war. Als er trotzdem in den Kreuzungsbereich einfuhr, kollidierte der Citroen mit dem Mercedes eines 77 Jahre alten Fahrers, der bei „grün“ nach links auf die B 295 Richtung Leonberg abbiegen wollte. Beide Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Autotransporter brennt auf der A8

 

BAB 8, Gem. Magstadt, Kreis Böblingen, Autotransporter fängt Feuer

 

 

Schönaich: Vorfahrt missachtet

Am Montag gegen 13.10 Uhr befuhr die 83-jährige Lenkerin eines Daimler-Benz den Kelterweg in Richtung Böblinger Straße. An der Einmündung wollte die 83-Jährige nach links in Richtung Ortsmitte Schönaich abbiegen. Hierbei übersah sie den auf der Böblinger Straße vorfahrtsberechtigt und in ortsauswärtiger Richtung fahrenden Skoda einer 46-Jährigen. Im Einmündungsbereich kollidierten die Fahrzeuge. Beide Insassen wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 20.000 Euro. Die Feuerwehr Schönaich war mit zwei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und zwei Helfern. Das Polizeirevier Böblingen hatte zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

 

Gechingen – Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmittag auf der Kreisstraße 4308 zwischen Gechingen und Althengstett. Ein 28-Jähriger war gegen 12.00 Uhr mit seiner 27-jährigen Beifahrerin in Richtung Althengstett unterwegs. Ausgangs einer langegezogenen Linkskurve kam er mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, übersteuerte das Fahrzeug und schleuderte über die Fahrbahn. An der linken Böschung überschlug sich der Pkw einmal und kam in einem Graben zum Liegen. Die 27-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, ihr Ehemann kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers und zur Unfallaufnahme war die Straße bis gegen 13.15 Uhr gesperrt. Der Pkw wurde abgeschleppt. Neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Althengstett mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften vor Ort. (pol)