Weil im Schönbuch: Radfahrer erleidet tödliche Verletzungen

Am Mittwoch gegen 16.00 Uhr befuhr ein 80-jähriger Fahrer eines Pedelecs das Franzenstäßle von der Golfanlage Schönbuch kommend in Richtung Bundesstraße 464 und wollte diese schräg überqueren, um seine Fahrt auf einem der gegenüberliegenden Waldwege fortzusetzen. Der 80-Jährige, der einen Schutzhelm trug, missachtete dabei die Vorfahrt eines von Weil im Schönbuch kommenden 52-jährigen Fahrers eines Pkw Opel Combo, der in Richtung Tübingen unterwegs war. Dabei kam es zur Kollision. Der Radfahrer wurde durch Ersthelfer und den Rettungsdienst vor Ort versorgt, erlag jedoch seinen schweren Verletzungen. Zur Versorgung des Schwerverletzten waren ein Rettungshubschrauber mit Notarzt sowie ein Rettungsfahrzeug im Einsatz. Die Bundesstraße wurde für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme, bei der ein Sachverständiger zur Unfallrekonstruktion vor Ort war, zwischen Einmündung B 464/K 1062 Weil Schönbuch Troppel und B 464/Tübinger Straße für die Dauer von vier Stunden bis 20.00 Uhr gesperrt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 7.000 Euro.(pol)