Etwa 40.000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzter ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße 464 (B464) zwischen den Anschlussstellen Holzgerlingen-Nord und Holzgerlingen-Altdorf. Ein 57-jähriger Lenker eines Sattelzugs war auf der B464 von der Bundesautobahn 81 (BAB 81) in Richtung Weil im Schönbuch unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Holzgerlingen-Altdorf vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache das Bewusstsein verlor. Der Sattelzug kam daraufhin zunächst in Fahrtrichtung nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzwand. Anschließend wurde das Fahrzeug nach rechts abgewiesen und fuhr gegen den Aufpralldämpfer zwischen der Durchgangsfahrbahn und der Ausfahrt. Durch die Wucht der Kollision schob der Sattelzug den Aufpralldämpfer zusammen und kam auf der Schutzplanke zum Stillstand. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren mit einer großen Anzahl an Einsatzkräften vor Ort. Zur Bergung und Unfallaufnahme war die Fahrbahn an der Einsatzstelle bis 03.00 Uhr voll gesperrt. Anschließend konnte zunächst die linke Fahrspur frei gegeben werden. Der Rettungsdienst brachte den 57-Jährigen in ein Krankenhaus.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram