Nach einem Erdbeben der Stärke 6,4 in Kroatien am 29. Dezember 2020, stellten die Feuerwehren aus Baden-Württemberg in den letzten Tagen Hilfslieferungen zusammen. Organisiert vom Feuerwehrverband Baden-Württemberg übernahmen die Kameraden aus dem Süd-Schwarzwald die Organisation der Sammelstelle für Hilfsgüter im Land und planten die Hilfskonvois. Über die guten Kontakte zwischen dem Feuerwehrverband Baden-Württemberg und dem kroatischen Feuerwehrverband, wurde schnell eine Liste mit benötigten Gütern zusammengestellt, u.a. sind folgende Güter benötigt: Feuerwehrausstattung, Lebensmittelpakete, Hygienepakete, persönliche Schutzausrüstung für Krankenhauspersonal und allgemeine Kleiderspenden.

Der zweite Hilfskonvoi nach Kroatien startet am Donnerstag, 7.1.2021 ebenfalls in Bad Krozingen. Da auch Feuerwehrhäuser und Feuerwehrfahrzeuge beschädigt bzw. vollständig zerstört wurden, überlegten Gäufeldens Bürgermeister Benjamin Schmid und Feuerwehrkommandant Marco Schäberle nicht lange und stellten dem Feuerwehr Verband auch ein Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Gäufelden als Spende zur Verfügung.

Zusammen mit dem Fahrzeug aus Gäufelden wird ein weiteres Feuerwehrfahrzeug aus dem Landkreis Böblingen von drei Angehörigen der Feuerwehr Gäufelden nach Kroatien überführt. Die drei Kameraden sind Marvin Gfrörer, Levin Hörmann und Martin Hilmes, letzterer kann bei Bedarf als ehemaliger Kreisausbilder für Maschinisten auch eine Einweisung in die Fahrzeuge direkt vor Ort durchführen. Die Verpflegung der drei Feuerwehrkräfte spendet die Metzgerei Weippert in Form von ausgiebigen Lunchpaketen.

Die Fahrzeuge sind zudem mit weiteren Spenden der Feuerwehrangehörigen aus Gäufelden bestückt, dazu zählen Feuerwehrausrüstung, Hygieneartikel, Kleidung, Spielzeug und Lebensmittel.

Zusätzlich spendete die ortsansässige Firma Meister kurzerhand eine halbe Tonne geräucherte Wurstwaren, welche ebenfalls mit den Fahrzeugen nach Kroatien transportiert wird.

Über das Instagram Profil der Feuerwehr Gäufelden, gibt es in den sozialen Medien immer wieder ein Update zum Konvoi und der Lage vor Ort im Erdbebengebiet, dass noch immer von Nachbeben betroffen ist.

Die Feuerwehr Gäufelden stellt damit einen kleinen Teil des zweiten landesweiten Feuerwehr Hilfskonvois dar, organisiert vom Feuerwehrverband Baden-Württemberg.(FWGäu)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram