Ein Sachschaden von etwa 22.000 Euro ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 19.10 Uhr auf der Landesstraße 1184 zwischen Hildrizhausen und Herrenberg ereignete. Vermutlich aufgrund einer querenden Wildschweinrotte musste ein 36-jähriger Mercedes-Lenker, der in Richtung Herrenberg unterwegs war, abbremsen. Dies erkannte ein nachfolgender 22-jähriger Audi-Lenker mutmaßlich zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Zu einem Zusammenstoß mit den Tieren kam es nicht. Durch den starken Aufprall wurde bei dem Mercedes der Gastank aus dem Motorblock gerissen. Diesbezüglich wurde die Freiwillige Feuerwehr Hildrizhausen hinzugezogen. Die Wehrleute leuchteten die Unfallstelle aus, reinigten die Fahrbahn und überprüften den Gastank. Darüber hinaus kümmerte sich ein Rettungsdienst vor Ort um die beiden Autofahrer, die nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt blieben. Ihre Fahrzeuge waren allerdings nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Landesstraße 1184 bis 21.05 Uhr voll gesperrt.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram