Wassereinbruch in der Schule und Hallenbad

Am Donnerstag, den 13.10 wurde, die Sindelfinger Feuerwehr gegen 10.36 Uhr in die Sommerhofenstraße durch den dort ansässigen Hausmeister alarmiert. Bei einem Kontrollgang stellte der Hausmeister Wasser im Keller der Winterhaldenschule fest und rief sofort die Feuerwehr. Nach wenigen Minuten, konnten Sich die hinzugezogenen Einsatzkräfte selbst eine Lage über die Einsatzstelle machen. Mehrere Kellerräume, standen teilweise komplett unter Wasser und mussten ausgepumpt werden.

Sofort begannen die Sindelfinger Einsatzkräfte das Abpumpen der Kellerräume mit mehreren Pumpen und einer Förderleistung von 2.000 Liter in der Minute. Aufgrund der Tatsache, dass weit über 200.000 Liter Wasser sich im Keller befanden, wurde zusätzlich das THW Böblingen mit weiteren Pumpen an die Einsatzstelle alarmiert.

Im weiteren Einsatzverlauf, stellte die Feuerwehr mit dem Hausmeister fest, dass die Hubanlage vom ansässigen Schwimmband aufgrund vom Wasseraustritts im Keller ausgefallen war. Aus dieser technischen Notwendigkeit, musste hier ebenfalls, das Wasser das sich im Einsatzverlauf mit Aktiv-Kohle verunreinigt hatte in Zusammenarbeit mit dem THW ebenfalls abgepumpt werden. In Abstimmung mit dem Klärwerk konnten das Wasser über die öffentliche Kanalisation dem Klärwerk zugeführt werden.

Durch die sehr hohen Wassermaßen belief sich die Einsatzdauer bis in die späten Abendstunden.

 

Die Feuerwehr Sindelfingen war mit 3 Fahrzeugen und 10 Mann im Einsatz. Unterstützt wurden wir durch das THW Böblingen mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann. (FW Sifi)