Fünf verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 09.00 Uhr auf der Kreisstraße 1075 im Bereich von Gärtringen ereignete. Ein 77 Jahre alter Skoda-Fahrer und dessen 78 Jahre alte Beifahrerin waren von Gärtringen in Richtung Deckenpfronn unterwegs und wollten im weiteren Verlauf nach links auf einen Waldparkplatz abbiegen. Hierbei übersah der Fahrer vermutlich einen entgegenkommenden 43-jährigen Volvo-Lenker, der zwei drei- und sechs Jahre alte Kinder an Bord hatte. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Die K 1075 war hierauf blockiert und musste gesperrt werden. Die beiden Insassen im Skoda erlitten schwere Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die beiden Kinder wurden schwer verletzt. Bei dem Sechsjährigen besteht derzeit Lebensgefahr. Es waren zwei Rettungshubschrauber im Einsatz, die die Jungen in Kliniken flogen. Der 43-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Kreisstraße war bis gegen 12.25 Uhr vollgesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der noch am Donnerstagvormittag die Unfallörtlichkeit begutachtete. Die Freiwillige Feuerwehr Deckenpfronn befand sich mit zwei Fahrzeugen und acht Wehrleuten im Einsatz. Des Weiteren waren vier Rettungswagen, vier Notärzte und zwei organisatorische Leiter des Rettungsdienstes vor Ort. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, dringend sich zu melden. (pol)

Von FM-Media