Böblingen: Mann pöbelt Passanten an

Ein 34 Jahre alter Mann musste am Donnerstagnachmittag von Beamten des Polizeireviers Böblingen in Gewahrsam genommen werden, da er vermutlich unter dem Eindruck eines psychischen Ausnahmezustands im Bereich des Krankenhauses Böblingen Besucher, Patienten und Passanten anpöbelte und auch gewalttätig wurde. Bereits gegen Mittag soll der Mann versucht haben vor dem Krankenhaus eine derzeit noch unbekannte rothaarige Frau zu küssen. Als sich diese wegdrehte, habe er der Unbekannten in den Nacken geschlagen. Der Frau kamen dann zwei Zeugen zur Hilfe, die der 34-Jährige beleidigte. Im weiteren Verlauf schrie der Mann herum und verhielt sich fortwährend aggressiv gegenüber anderen Personen. Gegen 16.00 Uhr wurde die Polizei alarmiert. Auch auf die Beamten ging der Mann in aggressive Weise zu. Ein Atemalkoholtest verlief positiv. Nach Rücksprache mit dem Krankenhaus wurde der Mann zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Er musste bis Freitagmorgen in der Gewahrsamseinrichtung des Reviers bleiben. Bereits am Mittwoch soll der 34-Jährige vor dem Krankenhaus einen bislang unbekannten Mann verbal aber auch körperlich angegangen sein. Die Polizei Böblingen, Tel. 07031/13-2500, bittet insbesondere diesen Mann und die genannte Frau sich zu melden. (pol)

BAB 81/Nufringen: PKW kommt ins Schleudern

Ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro entstand bei einem Unfall, der sich am Donnerstag kurz vor 17.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Gärtringen in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete. Auf regennasser Fahrbahn verlor eine 25 Jahre alte Mercedes-Fahrerin beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über ihren PKW. Der Wagen schleuderte schließlich erst nach rechts und prallte dort in die Leitplanke. Von der Leitplanke wurde er abgewiesen, schlitterte über die gesamte Fahrbahn und knallte dann in die Mittelschutzplanke. Während der Unfallaufnahme blieb der linke Fahrstreifen bis gegen 19.00 Uhr gesperrt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei Herrenberg kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. (pol)

Sindelfingen-Maichingen: Einbruch in Gaststätte

Der Polizeiposten Maichingen, Tel. 07031/20405-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu einem Einbruch geben können, der zwischen Mittwoch 23:30 Uhr und Donnerstag 14:30 Uhr in der Laurentiusstraße in Sindelfingen-Maichingen verübt wurde. Durch ein zuvor aufgehebeltes Fenster gelangten bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer Gaststätte. Im Inneren brachen die Täter zwei aufgestellte Geldspielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (pol)

Sindelfingen: Sattelzug verliert Ladung

Am Donnerstag ereignete sich gegen 11.45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in bislang unbekannter Höhe entstand. Ein 47-Jähriger kam aus Richtung Sindelfingen und wollte mit seinem Sattelzug nach links auf die Kreisstraße 1066 in Richtung Böblingen-Dagersheim einbiegen. Vermutlich weil seine Ladung, bestehend aus einer etwa drei Tonnen schweren Betontreppe, nicht ordnungsgemäß gesichert war, rutschte diese im Kurvenbereich von der Ladefläche. Die Betontreppe prallte anschließend auf den Asphalt und lag in der Folge teilweise auf der Fahrbahn sowie im Bereich eines Grabens. Hierbei wurden der Asphalt, drei Randsteine und ein Verkehrszeichen beschädigt. Im Zuge der Bergungsarbeiten bot ein vorbeifahrender Lkw-Fahrer seine Hilfe an und lud mit einem Kran die Treppe auf den Auflieger. Während der Einsatzmaßnahmen sperrten Mitarbeiter der Straßenmeisterei die Unfallörtlichkeit bis etwa 12:40 Uhr ab. (pol)

Sindelfingen: Unfall durch Aquaplaning

Ein leichtverletztes Kind und Sachschaden von etwa 12.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Freitag gegen 08:00 Uhr auf der BAB 8 im Bereich des Autobahnkreuzes Stuttgart ereignete. Von München kommend befuhr ein 31 Jahre alter Renault-Lenker den linken Fahrstreifen der zweispurigen Überleitung zur BAB 81 in Richtung Singen. Vermutlich aufgrund von Aquaplaning verlor der junge Mann im Kurvenbereich die Kontrolle über seinen Wagen, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Zum Unfallzeitpunkt befand sich ein 1-jähriges Mädchen im Fahrzeug. Das Kind erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen und musste anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Renault war in der Folge nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. (pol)