A8, Gemarkung Leonberg: Verletzte nach Auffahrunfall auf der Autobahn

Am Freitag gegen 15:15 Uhr kam es auf der Autobahn A8 bei Leonberg in Fahrtrichtung Karlsruhe zu einem Verkehrsunfall. Da es kurz nach der Anschlussstelle Leonberg-West zu einem Rückstau kam, musste die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo auf der linken Fahrspur abbremsen. Ein ebenfalls auf der linken Spur fahrender 38-jähriger Lenker eines Pkw Mercedes fuhr daraufhin aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf das Fahrzeug der Frau auf. Durch die Kollision wurden sowohl die Volvo-Fahrerin, als auch deren 7-jährige Tochter, welche mit im Fahrzeug saß, leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.000.- Euro. (pol)

 Sindelfingen: 65-jährige durch Hundebiss verletzt

Bereits am Mittwochmorgen wurde in der Burghaldenstraße in Sindelfingen eine 65-jährige Fußgängerin durch einen Hundebiss leicht verletzt. In einer Einfahrt eines Einfamilienhauses befanden sich zwei nicht angeleinte Hunde im Beisein ihrer Besitzer. Als die Geschädigte die Hofeinfahrt querte, rannte einer der Hunde auf die Frau zu und biss ihr in den Bereich der Hüfte, wobei die Dame Schürfungen und ein Hämatom erlitt. Daraufhin zog der Hundebesitzer den Hund zurück und entschuldigte sich bei der Geschädigten, welche zur Versorgung in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Weitere Ermittlungen erfolgen durch die Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.(pol)

Holzgerlingen: Sachbeschädigung an zwei Fahrzeugen

In der Zeit von Donnerstag, 14:30 Uhr, bis Freitagmorgen, 06:15 Uhr, wurden in einer Gemeinschaftstiefgarage in der Tübinger Straße in Holzgerlingen zwei Fahrzeuge durch einen unbekannten, spitzen Gegenstand mutwillig beschädigt. In der Tiefgarage mit insgesamt 25 Stellplätzen wurden jeweils die Türen eines Mercedes GLE 63 AMG sowie eines VW Polo mit tiefen Kratzern beschädigt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 7.000 Euro. (pol)

Böblingen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall

Am Freitag gegen 12.30 Uhr befuhren eine 43-jährige Renaultfahrerin und ein 81-jähriger BMW- Fahrer hintereinander die Poststraße von der Herrenberger Straße kommend. Kurz vor der Einmündung Tübinger Straße fuhr die 43jährige in dem noch einspurigen Bereich äußerst links und der 81-jährige versuchte rechts vorbeizufahren. Hierbei streiften die Fahrzeuge aneinander entlang. Zum Unfallhergang machten beide Beteiligte unterschiedliche Angaben, weshalb das Polizeirevier Böblingen unter der Telefonnummer 07031/12500 Zeugen sucht. (pol)

 Böblingen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall

Am Freitag gegen 12.30 Uhr befuhren eine 43-jährige Renaultfahrerin und ein 81-jähriger BMW- Fahrer hintereinander die Poststraße von der Herrenberger Straße kommend. Kurz vor der Einmündung Tübinger Straße fuhr die 43jährige in dem noch einspurigen Bereich äußerst links und der 81-jährige versuchte rechts vorbeizufahren. Hierbei streiften die Fahrzeuge aneinander entlang. Zum Unfallhergang machten beide Beteiligte unterschiedliche Angaben, weshalb das Polizeirevier Böblingen unter der Telefonnummer 07031/12500 Zeugen sucht. (pol)

PKW rutscht unter LKW – Fahrer schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen bei Ergenzingen ereignet. Wie die Polizei mitteilt, war ein 51-Jähriger mit einem Brücken-Lkw samt Anhänger gegen 6.30 Uhr von einem Parkplatz auf die L 1184 eingefahren, um in Richtung B 28A zu wenden. Aus bislang ungeklärter Ursache riss bei dem Wendemanöver ein Bremsschlauch, so dass es zu einem Druckverlust kam und die Bremsen zumachten. Der Anhänger blieb dadurch quer auf der Landesstraße stehen. Mehrere Verkehrsteilnehmer bemerkten das Hindernis und hielten an. Ein von Bondorf in Richtung Ergenzingen fahrender VW-Lenker übersah den Anhänger und fuhr mit seinem Golf ungebremst unter das Fahrzeug. Er konnte von Zeugen und dem Lkw-Fahrer aus seinem Pkw befreit werden. Nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort musste er vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. In die Unfallermittlungen wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die L 1184 bis zehn Uhr komplett gesperrt werden. Mitarbeiter der Straßenmeisterei kamen zur Unterstützung an die Unfallstelle. Der Schaden an den älteren Fahrzeugen wird auf 5.000 Euro geschätzt.