BAB 8/Magstadt: Lade“künste“ haben Sicherheitsleistung zur Folge

Die Kreativität eines Mercedes-Fahrers bescherte Beamten der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg am Samstagmorgen einen überraschenden Anblick. Gegen 05.45 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer, dass auf der Bundesautobahn 8 zwischen der Anschlussstelle Leonberg-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart ein überladener Mercedes fahren solle. Der PKW konnte schließlich von einer Streifenwagenbesatzung festgestellt und auf das Gelände der Verkehrspolizeidirektion geleitet werden. Dort wurden der PKW sowie der 46-jährige Fahrer kontrolliert. Auf den Dachgepäckträger hatte der Mann unter anderem Reifen und Fahrräder gestapelt. Der am Heck angebrachte Fahrradträger wurde umfunktioniert. Auf diesem transportierte der 46-Jährige ein Klavier, auf dem oben auf noch ein Bürostuhl thronte. Der Mercedes wurde im weiteren Verlauf gewogen und eine Überladung von knapp 400 Kilogramm festgestellt. Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass sich die Reifen aufgrund der Überladung bereits stark erwärmt hatten. Außerdem war die Ladung nur mangelhaft gesichert. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Es folgte zunächst die Untersagung der Weiterfahrt. Nachdem der 46-Jährige einen Anhänger organisiert hatte, lud er seine Fracht teilweise um. Anschließend wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 95 Euro bei ihm erhoben und der 46-Jährige, der aus Rumänien stammt, konnte seine Fahrt fortsetzen. (pol)

Renningen: Einbruch in Wohnhaus

Über eine Hintertür gelangte ein bislang Unbekannter zwischen Samstag 16:00 Uhr und Montag 17:45 Uhr in ein Wohnhaus in der Bahnhofstraße in Renningen. Im Gebäude durchwühlte der Unbekannte mehrere Räume nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, melden sich beim Polizeirevier Leonberg, Telefon 07152/605-0. (pol)

Leonberg-Höfingen: Grundschule beschädigt

Nachdem die Grundschule in der Ulmenstraße in Höfingen zwischen Freitag 12.00 Uhr und Montag 10.00 Uhr von bislang unbekannten Tätern beschädigt wurde, sucht das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, nach Zeugen. Die Unbekannten begaben sich auf das Dach der Schule und demolierten die Klimaanlage. Außerdem rissen sie die Blitzableiter aus der Verankerung. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt. (pol)

Schönaich: Hunde gehen aufeinander los

Nachdem am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, in der Großen Gasse in Schönaich zwei Hunde aufeinander losgingen, sucht die Polizei nun Zeugen und insbesondere den zweiten Hundebesitzer. Eine 32 Jahre alte Frau hatte kurz zuvor mit ihrem Mischlingshund das Haus verlassen. Ein noch unbekannter junger Mann befand sich zeitgleich mit seinem Hund auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Beide Tiere waren angeleint. Doch dem Mischling gelang es, sich loszureißen, worauf er den Hund des Mannes angriff. Beide Vierbeiner kämpften miteinander, worauf ihre Besitzer eingriffen und die Tiere auseinander zogen. Die 32-Jährige wurde hierbei von einem der beiden Hunde gebissen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Möglicherweise wurde auch der bislang unbekannte Mann verletzt. Dieser ging jedoch nach einem kurzen Gespräch zwischen ihm und der Frau seines Weges. Er wurde als etwa Anfang 20 Jahre alt beschrieben, ist circa 160 cm groß und trug schwarze Kleidung. Außerdem hatte er Kopfhörer auf. Bei seinem Hund könnte es sich um einen Australian Sheperd handeln. Er hat ein weißes Fell mit grauen und braunen Flecken. Zeugen und insbesondere der junge Mann werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, in Verbindung zu setzen. (pol)

Waldenbuch: Mercedes aufgebrochen

Unbekannte Täter schlugen am Montag zwischen 21:40 Uhr und 23:20 Uhr ein Fenster eines Mercedes ein, der in der Tübinger Straße in Waldenbuch stand. Nachdem sie anschließend den Mercedes öffnen konnten, demontierten sie das Multimediasystem aus der Mittelkonsole sowie den Airbag im Lenkrad. Die Fahrzeugteile entwendeten die Diebe. Der Wert des Diebesguts bewegt sich im vierstelligen Bereich. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Böblingen, Telefon 07031/13-2500, entgegen. (pol)