Polizeiberichte vom 6.1.2019

Böblingen-Dagersheim: Wohnungseinbruch

In der Zeit von 08.00 Uhr bis 16.45 Uhr brachen Unbekannte am Samstag in der Kolbstraße in ein Zweifamilienhaus ein. Hierzu hebelten sie eine Balkontüre auf und verschafften sich so Zutritt zur Hochparterre gelegenen Wohnung. Über das entwendete Stehlgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. (pol)

Sindelfingen, BAB 8: Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn

Am Samstag gegen 12:45 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Mann mit seinem Peugeot die Bundesautobahn 8 in Fahrtrichtung München auf dem linken von fünf Fahrstreifen. Kurz vor dem Autobahnkreuz Stuttgart geriet der Pkw aufgrund Aquaplanings und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, schleuderte quer nach rechts über alle Fahrstreifen und prallte gegen den VW Passat einer 50-jährigen Frau, die auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Durch den Aufprall wurde der VW gegen die rechte Schutzplanken geschleudert, wo er anschließend stark beschädigt zum Stehen kam. Beide unfallbeteiligte Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 17.000 Euro. Glücklicherweise wurden weder die Fahrzeugführer noch die jeweils drei Insassen der verunfallten Fahrzeuge verletzt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. (pol)

Sindelfingen: Unfall auf schneeglatter Straße

Am Samstag, gegen 11:00 Uhr, befuhr die 61-jährige Fahrerin eines Skoda die Kreisstraße 1064 von Grafenau in Richtung Maichingen. Am Kreisverkehr vor Maichingen kam sie mit dem Fahrzeug auf schneebedeckter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr auf der Verkehrsinsel einen Verkehrsteiler und prallte gegen ein weiteres Verkehrszeichen. Die 61-Jährige blieb unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 5.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (pol)

Kaminbrand in Magstadt

Aufgrund von einem verrauchten Gebäude, sowie Rauch aus den Lüftungsschlitzen und dem Kamin wurde die Feuerwehr Magstadt am späten Samstagnachmittag in die Robert Bosch Straße gerufen. Die ersten Kräfte, brachten die 3 Bewohner, darunter ein Kleinkind unverletzt ins Freie, gingen unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor und suchten mit Hilfe der Wärmebildkamera den Kamin auf die Brandursache ab. Parallel dazu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um den Kamin von oben mit der Wärmebildkamera ebenfalls zu kontrollieren und mit einem Lüfter wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen. Um sicherzugehen, dass von dem Kamin keine Gefahr mehr ausgeht wurde ein Schornsteinfeger als Sachverständiger zu Rate gezogen. Ebenfalls vor Ort war der DRK Orstverein Magstadt, der Rettungsdienst, sowie die Polizei.

Die Feuerwehr Magstadt war mit 5 Fahrzeugen und 42 Mann im Einsatz, DRK Magstadt mit 3 Mann und 1 Fahrzeug, Rettungsdienst 1 Fahrzeug Polizei eine Streife (FW)