Polizeiberichte vom 18.9.2020

Leonberg-Gebersheim: Unbekannte schlagen Pkw-Scheibe ein

Am Donnerstag wurde zwischen 13.00 Uhr und 22.20 Uhr ein in der Schafstraße in Gebersheim geparkter Mitsubishi von Unbekannten beschädigt. Dabei wurde die hintere linke Seitenscheibe mutmaßlich eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Pkw mutmaßlich nichts. Zeugen, die relevante Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, zu melden. (pol)

K 1051 / Steinenbronn: Streitigkeiten im Verkehr führen zu Polizeieinsatz

Zu einem Streit zwischen zwei Pkw-Lenkern kam es am Donnerstag gegen 12.30 Uhr im Bereich der Kreisstraße 1051 und Landstraße 1208 zwischen Schönaich und Waldenbuch. Ein 65-jähriger Audi-Lenker überholte am Kreisverkehr Steinenbronner Str. / K 1057 / K1051 in Richtung Steinenbronn zuerst einen 35-jährigen Mercedes-Lenker und im gleichen Vorgang einen bislang unbekannten Fahrer eines Kühllasters. Dabei soll der 65-Jährige eine durchgezogene Linie überfahren haben. Im Anschluss überholte auch der Mercedes-Fahrer den Kühllaster und anschließend den Audi-Fahrer. Dabei soll der Mercedes-Lenker dem Audi-Lenker eine beleidigende Geste gezeigt haben. Dieser wiederum sei daraufhin dem Mercedes gefolgt. Er sei dicht aufgefahren und habe die Lichthupe gegeben. Letztlich rief der 35-jährige Mercedes-Lenker die Polizei. Der Streit wurde polizeilich aufgenommen, beide Männer müssen nun mit Strafanzeigen rechnen. Darüber hinaus wird der Fahrer des Kühllasters sowie weitere Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeiposten Schönaich, Tel. 07031 67700-0, in Verbindung zu setzen. (pol)

Grafenau: Ein Verletzter bei Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Freitag gegen 09.40 Uhr im Lerchenweg in Grafenau. Ein 83-jähriger Volvo-Fahrer fuhr rückwärts aus einem Parkdeck auf die Fahrbahn ein und übersah hierbei vermutlich den auf dem Lerchenweg herannahenden 32-jährigen Renault-Lenker. Es kam zum Zusammenstoß. Der 32-Jährige wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. Der Renault musste abgeschleppt werden. (pol)

Herrnberg-Gültstein: Jaguar zerkratzt

Ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro ist die Folge einer Sachbeschädigung, die zwischen Mittwoch 18:00 Uhr und Donnerstag 01:30 Uhr in der Rigipsstraße in Herrenberg-Gültstein durch einen bislang unbekannten Täter begangen wurde. Ein Jaguar, der am Fahrbahnrand abgestellt war, wurde durch den Täter ringsherum zerkratzt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im fraglichen Zeitraum gemacht haben, wenden sich bitte an das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0. (pol)

Gäufelden-Nebringen: Unfallflucht mit 5.000 Euro Sachschaden

Vermutlich beim Rückwärtsfahren prallte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen Chevrolet, wodurch ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstand. Der Pkw stand am Donnerstag zwischen 07:50 Uhr und 15:30 Uhr in der Straße „In den Böden“ in Gäufelden-Nebringen am Fahrbahnrand und wurde am linken Fahrzeugheck beschädigt. Im Anschluss fuhr der Unbekannte davon und kümmerte sich nicht um den angerichteten Sachschaden. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher werden beim Polizeirevier Herrenberg unter der Tel. 07032 2708-0 entgegengenommen. (pol)

Nufringen: Seat beschädigt

Das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die zwischen Mittwoch 14:30 Uhr und Donnerstag 11:00 Uhr in der Schillerstraße in Nufringen begangen wurde. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Türöffnen einen Seat, der auf einem Parkplatz abgestellt war. An der Fahrertür des geparkten Wagens richtete der Unbekannte einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Anschließend suchte er das Weite. An dem Seat blieben rote Lackantragungen zurück, die mutmaßlich vom Verursacherfahrzeug stammen. (pol)

Holzgerlingen: Verkehrsunfallflucht

Im Zuge einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch zwischen 19:00 Uhr und 22:15 Uhr in der Römerstraße in Holzgerlingen ereignete, sucht die Polizei nach Zeugen. Im Bereich eines Hotels war im genannten Zeitraum ein Fiat Kleinbus auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt. Auf noch ungeklärte Art und Weise stieß ein noch unbekannter Fahrzeuglenker gegen die Beifahrerseite und richtete ein Sachschaden von rund 3.000 Euro an. Ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, bittet zum Zeugenhinweise. (pol)