Polizeiberichte vom 24.9.2020

Sindelfingen-Maichingen: Frau mischt sich in Streit unter Kindern ein – Zeugen und Beteiligte gesucht

Das Polizeirevier Sindelfingen ermittelt wegen einer Körperverletzung, nachdem sich am Sonntag zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr auf der Skaterbahn in der Rudolf-Harbig-Straße in Maichingen eine bislang unbekannte Frau in einen Streit unter Kindern einmischte und eines der Kinder verletzte. Dem bisherigen Ermittlungsstand nach befanden sich ein zehn und ein zwölf Jahre altes Kind auf der Skaterbahn. Dort soll ein anderer Junge in provozierender Art und Weise mit seinem Fahrrad gegen den 10-Jährigen und seinen Roller gefahren sein. Als der Zehnjährige den Jungen zur Rede stellte, wurde dieser wohl verbal ausfällig. Zu dieser Situation kam dann eine Erwachsene hinzu, bei der es sich mutmaßlich um die Mutter gehandelt haben könnte. Die Frau soll dann in der Folge den Zehnjährigen fest am Kiefer gepackt und zugedrückt haben, so dass dieser Schmerzen empfand und anfing zu weinen. Daraufhin sei der Bruder des Zehnjährigen mit seinen Freunden hinzugekommen und hätte die Frau aufgefordert das Kind loszulassen. Die Unbekannte hätte dann den Bruder und einen der Freunde am Arm gepackt und sie mit einem Kraftausdruck aufgefordert den Bereich zu verlassen. Das Polizeirevier Sindelfingen sucht nun Zeugen oder Beteiligte um das Geschehen aufzuklären. Diese können sich unter Tel. 07031 697 0 melden.

Personenbeschreibung der unbekannten Frau: Etwa 38 bis 40 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, kurz weiße oder weißblonde Haare, normale Figur, bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und schwarzer Leggings, soll einen osteuropäischen Akzent gehabt haben

Personenbeschreibung des unbekannten Jungen: Etwa 12 bis 14 Jahre alt, etwa 150 Zentimeter groß, hellbraune bis dunkle lange Haare, normale Figur (pol)

Weil der Stadt: Pkw zerkratzt

Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte zwischen Dienstag 16:00 Uhr und Mittwoch 07:00 Uhr den Lack eines in der Znaimer Straße in Weil der Stadt abgestellten VW. Es wurde ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht. Der Polizeiposten Weil der Stadt nimmt unter Tel. 07033 5277 0 Zeugenhinweise entgegen.(pol)

Sindelfingen: Zeugen zu Unfallflucht auf Tankstellengelände gesucht

Am Mittwoch beschädigte eine bislang unbekannte Fahrzeuglenkerin gegen 17:30 Uhr zwei andere Pkw, als sie vom Gelände einer Tankstelle in der Mahdentalstraße in Sindelfingen abfahren wollte. Die Frau fuhr von einer der Zapfsäulen der Tankstelle an und wollte zwischen zwei anderen Fahrzeugen hindurchfahren, die an Zapfsäulen vor ihr standen. Dabei kollidierte sie zunächst erst links und dann rechts mit den anderen Pkw, um dann ohne anzuhalten vom Gelände zu fahren. Hierbei wurde ein Sachschaden von insgesamt etwa 3.000 Euro verursacht. Die Frau wird als etwa 55 bis 60 Jahre alt beschrieben, soll etwa 160 bis 170 Zentimter groß gewesen sein und hätte schwarze lockige Haare und einen dunklen Teint gehabt. Bei ihrem Fahrzeug handelte es sich um einen grauen SUV. Das Polizeirevier Sindelfingen ist für Zeugenhinweise unter Tel. 07031 697 0 erreichbar.(pol)

Renningen/ Malmsheim: Unfallflucht beim Ein- oder Ausparken

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte am Mittwoch zwischen 08:00 Uhr und 13:30 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug einen auf dem P&R-Parkplatz bei Malmsheim abgestellten VW. Der Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt. Zeugen können sich beim Polizeirevier Leonberg unter Tel. 07152 605 0 melden.(pol)

Böblingen: Unfallflucht auf dem Krankenhaus-Parkplatz

Nach einer Unfallflucht, die am Montag zwischen 13:20 Uhr und 20:00 Uhr in der Bunsenstraße in Böblingen begangen wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Im genannten Tatzeitraum stand ein Skoda auf dem Parkplatz eines Krankenhauses. Auf noch ungeklärte Art und Weise stieß der Unbekannte gegen die hintere Fahrerseite des geparkten Wagens, wodurch ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Anschließend suchte der Unbekannte das Weite. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, entgegen.(pol)

Böblingen: Opel beschädigt

Ein Sachschaden von rund 2.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker an einem Opel, der am Mittwoch in der Rudolf-Diesel-Straße in Böblingen abgestellt war. Zwischen 06:45 Uhr und 15:00 Uhr prallte der Unbekannte auf derzeit ungeklärte Art und Weise gegen den Opel und drückte hierbei den Kofferraumdeckel ein. Ohne sich im Anschluss um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, machte sich der Verursacher aus dem Staub. Das Polizeirevier Böblingen, Tel 07031 13-2500, bittet nun um Zeugenhinweise.(pol)

Böblingen: Polizei sucht Zeugen

Am Mittwoch gegen 22:00 Uhr befanden sich eine 17- und eine 18-Jährige an der Ecke Berliner Straße / Steinbeisstraße in Böblingen. Dort waren sie mit ihren Rädern unterwegs. Im weiteren Verlauf klingelten die beiden, um auf sich aufmerksam zu machen. Ein Pärchen, das zu diesem Zeitpunkt ebenfalls vor Ort war, bemerkte das Klingeln. Aus noch ungeklärten Gründen soll der bislang unbekannte Mann die 18-Jährige daraufhin am Arm gepackt und sie nach einem verbalen Angriff mit der Hand in ihr Gesicht geschlagen haben. Hierdurch wurde die junge Frau leicht verletzt. Nach der Attacke lief das Pärchen davon. Der unbekannte Mann ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und circa 180 bis 185 cm groß. Er hat einen Bauchansatz, ein südosteuropäischen Aussehen und trug zur Tatzeit eine lange, graue Jacke der Marke „Nike“, sowie eine kurze Hose. Seine Begleitung, die dem Geschehen nur zuschaute, hat vermutlich rote Haare und trug einen schwarzen Jogginganzug. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Personen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, in Verbindung zu setzen.(pol)

Sindelfingen: Pkw fährt in Bushaltestelle

Am Mittwoch, gegen 20:20 Uhr, kam es an der Haltestelle Eschenried in der Sommerhofenstraße in Sindelfingen zu einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden. Ein 18jähriger Fahranfänger befuhr mit seiner Mercedes C-Klasse die Leonberger Straße in Richtung Ortsmitte und bog mit zu hoher Geschwindigkeit nach links in die Sommerhofenstraße ein. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in das Haltestellehäuschen der dortigen Haltestelle Eschenried. Dieses wurde hierdurch stark beschädigt. Der Fahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Schaden am Haltestellenhäuschen beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.(pol)