Polizeiberichte vom 28.9.2020

B 14 / Herrenberg: Polizei sucht dringend Zeugen

Am Sonntag gegen 03:45 Uhr war ein 37 Jahre alter Fußgänger auf der Bundesstraße 14 von Herrenberg kommend in Richtung Nufringen am rechten Fahrbahnrand unterwegs. Kurz vor einem Stromversorgungsunternehmen soll der Mann, der mutmaßlich alkoholisiert und dunkel gekleidet war, von einem bislang unbekannten Pkw erfasst worden sein. Durch den Zusammenstoß wurde der 37-Jährige in eine angrenzende Wiese geschleudert und leicht verletzt. Aufgrund dessen musste ihn ein Rettungsdienst in ein Krankenhaus bringen. Derzeit ist lediglich bekannt, dass der Unbekannte, der ohne anzuhalten in Richtung Nufringen weitergefahren sein soll, vermutlich am Steuer eines Pkw saß. Das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, sucht nun nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise zum unbekannten Fahrzeuglenker geben können. (pol)

Herrenberg: Mercedes beschmiert

Zwischen Freitag 13:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr machte sich ein noch unbekannter Täter in der Horber Straße in Herrenberg an einen geparkten Mercedes zu schaffen. Mit schwarzer Farbe sprühte der Unbekannte einen Schriftzug auf die Fahrerseite und richtete dadurch einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, in Verbindung zu setzen. (pol)

Leonberg: Unfall in der Bahnhofstraße

Ein 51 Jahre alter Fahrradfahrer wurde am Montag gegen 08.30 Uhr in der Bahnhofstraße in Leonberg in einen Unfall verwickelt. Der Mann radelte in Richtung Bahnhof, als ihm auf Höhe der Rutesheimer Straße ein 58-jähriger VW-Lenker entgegen kam. Dieser wollte mutmaßlich nach links in die Rutesheimer Straße abbiegen und hatte den Radfahrer wohl übersehen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Radler scharf ab. Dieser führte dazu, dass er von seinem Fahrrad flog und vor dem VW auf der Fahrbahn aufschlug. Der Mann verletzte sich leicht und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. (pol)

Rutesheim: Einbruch in Verkaufsräume

Am Sonntagabend, vermutlich zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr, brach ein noch unbekannter Täter in die Verkaufsräume eines Weinhandels in der Bahnhofstraße in Rutesheim ein. Um ins Innere vorzudringen, schlug er ein Fenster ein. Gemäß der bisherigen Ermittlungen stahl der Unbekannte einen Karton Wein und einen kleineren Bargeldbetrag. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Rutesheim, Tel. 07152/99910-0, in Verbindung zu setzen.

Renningen: schwerer Unfall auf der Kreisstraße 1013

Zwei lebensbedrohlich verletzte Autofahrerinnen und ein Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag kurz nach 12.00 Uhr auf der Kreisstraße 1013 zwischen Rutsheim-Perouse und Renningen-Malmsheim ereignete. Eine 79 Jahre alte Toyota-Fahrerin war in Richtung Malmsheim unterwegs, als sie auf Höhe eines Waldparkplatzes aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und auf die Gegenspur geriet. Eine entgegenkommende 47-jährige Seat-Lenkerin versuchte vermutlich noch auszuweichen, sie konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der 79-Jährigen war es anschließend nicht möglich den stark beschädigten Toyota selbstständig zu verlassen, so dass sie von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden musste. Anschließend wurde die Frau durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die 47 Jahre alte Frau mussten von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Freiwilligen Feuerwehren Rutesheim und Leonberg befanden sich mit 16 Wehrleuten und drei Fahrzeuge im Einsatz. Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Gutachter hinzugezogen. Die K 1013 war während der Unfallaufnahme bis kurz vor 16.00 Uhr voll gesperrt.(pol)

Böblingen: PKW aufgebrochen

Ein noch unbekannter Dieb trieb am Sonntag zwischen 12.30 Uhr und 15.50 Uhr in der Rudolf-Diesel-Straße in Böblingen sein Unwesen. Der Täter schlug vermutlich mit einem Stein die Scheibe der Beifahrertür eines geparkten BMW ein. In der Mittelkonsole des PKW hatte sich zuvor rund 20 Euro Bargeld befanden. Dieses stahl der Unbekannte und machte sich dann davon. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Zeugen, die weitere Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07031/13-2500 an das Polizeirevier Böblingen zu wenden . (pol)

Böblingen: Unfallflucht

Eine Unfallflucht mit einem Sachschaden von rund 2.000 Euro ereignete sich zwischen Samstag 16.00 Uhr und Sonntag 16.00 Uhr in der Stauffenbergstraße in Böblingen. Vermutlich beim Ausparken stieß ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen abgestellten VW und machte sich anschließend davon. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, nimmt Hinweise entgegen. (pol)

Renningen: Unfall mit 23.000 Euro Sachschaden

Vermutlich weil sie eine rote Ampel übersah, war eine 79 Jahre alte Skoda-Fahrerin am Sonntag kurz nach 15.00 Uhr auf der Bundesstraße 295 im Bereich Renningen auf Höhe der Kreuzung mit der Kreisstraße 1015 in einen Unfall verwickelt. Die Frau, die die B 295 in Richtung Weil der Stadt befuhr, prallte in Folge dessen mit einem VW zusammen, dessen 43-jähriger Lenker von der K 1015 nach links auf die B 295 abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 23.000 Euro und beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. (pol)

Böblingen: Jaguar gestohlen

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, ermittelt wegen eines Fahrzeugdiebstahls am Sonnvormittag in der Landhausstraße in Böblingen gegen einen noch unbekannten Täter und sucht Zeugen. Der Täter schlug zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr zu. Dem Dieb gelang auf noch unbekannte Weis sich Zugang in den roten Jaguar, Typ XJ-S, der am Straßenrand abgestellt war, zu verschaffen. Anschließend konnte beobachtet werden, dass eine unbekannte Person im Jaguar in Richtung Sindelfinger Straße davonfuhr. Der Wert des Autos wurde auf rund 20.000 Euro geschätzt. (pol)

Böblingen: acht Fahrzeuge zerkratzt

Zwischen Samstag 11.00 Uhr und Sonntag 12.00 Uhr wüteten noch unbekannte Täter in der Wieland-, der Grillparzer- und der Herderstraße in Böblingen. Die Unbekannten zerkratzten insgesamt acht Fahrzeuge, die am Fahrbahnrand abgestellt waren. Es handelt sich um einen Ford S-Max, einen Seat Leon, einen Mazda CX-3, zwei Mercedes A-Klasse und einen Mercedes GLC sowie einen Skoda Rapid und einen Peugeot. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf etwa 8.000 Euro belaufen. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, bittet Zeugen und weitere Geschädigte sich zu melden. (pol)

Böblingen: Fahrradfahrer entblößt sich vor Joggerin

Nach einem noch unbekannten Radfahrer, der am Sonntag gegen 13.50 Uhr im Bereich der Schönbuchstraße in Böblingen in exhibitionistischer Weise auftrat, sucht die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Der Mann befand sich zunächst mit mehreren Personen an einer Fußgängerampel im Kreuzungsbereich der Achalmstraße, der Schönbuchstraße und der Schönaicher Straße. Im Anschluss überholte er eine 50 Jahre alte Joggerin, die im weiteren Verlauf über die Fußgängerbrücke in Richtung des Baumovals lief. Die Frau bemerkte nun, dass das Fahrrad an einem Baum abgestellt war. Der Radfahrer trat dann an seiner Hose nestelnd hinter einem Gebüsch hervor, zog die Hose herunter und entblößte so seinen Penis. Die 50-Jährige schrie hierauf lauthals, was den Täter veranlasste zu flüchten. Er fuhr auf dem Fahrrad in Richtung der Schönaicher Straße davon. Der Mann soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein, ist eher klein aber kräftig gebaut, hat ein rundes Gesicht und trug schwarze Kleidung sowie eine dunkle Strickmütze. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes der Marke B’Twin. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0800-1100225 entgegen.(pol)