Polizeiberichte vom 5.10.2020

Sindelfingen: Illegal entsorgter Müll führt zu Feuerwehreinsatz

Am Montag wurde gegen 07:45 Uhr mutmaßlich aus einem fahrenden Fahrzeug in der Arthur-Gruber-Straße in Sindelfingen Müll auf die Fahrbahn geworfen. Es handelte sich dabei um zwei Mülltüten mit Hausmüll, ein Fünf-Liter-Kanister mit Altöl und eine Zwei-Liter-Flasche mit vermutlich Bremsflüssigkeit. Der Öl-Kanister landete so auf der Fahrbahn, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer den Kanister überfuhr, das Öl sich über die Fahrbahn verteilte und die Gefahr bestand, dass es in einen Abwasserschacht läuft. Die Feuerwehr Sindelfingen streute das Öl großflächig ab und die technischen Betriebsdienste Sindelfingen entsorgten den Müll. Der Arbeitsbereich „Gewerbe und Umwelt“ des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter Tel. 07031 13 2500 zu melden. (pol)

L1362/ Jettingen/ Herrenberg: Unfall auf der Landesstraße

Eine 67-jährige Opel-Lenkerin kam am Montag gegen 7:30 Uhr auf der Landesstraße 1362 (L1362) zwischen Jettingen und Herrenberg aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Die Frau war gerade in Richtung Herrenberg unterwegs, als sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und Leitpfosten sowie Verkehrsschilder beschädigte. Hierbei wurde der Unterboden ihres Opels aufgerissen. Im weiteren Verlauf schleuderte das Fahrzeug quer über die Fahrbahn und kam auf der gegenüberliegenden Seite erneut von der Fahrbahn ab. Der Opel rutschte dort auf der Grünfläche weiter und verschmutzte diese auf einer Länge von etwa 100 Metern mit Öl. Insgesamt wurde ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro verursacht. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (pol)

BAB 8/Rutesheim/Leonberg: Polizeieinsatz anlässlich eines Hochzeitskorsos

Eine Kolonne bestehend aus rund 30 Fahrzeugen fiel am Samstagmittag, gegen 13.30 Uhr, auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstelle Heimsheim und Rutesheim in Fahrtrichtung München auf. Die PKW befuhren den rechten und mittleren Fahrstreifen der Autobahn, wobei sie auffallend langsam und mit eingeschaltetem Warnblinklicht unterwegs waren. Der Korso verließ an der Anschlussstelle Leonberg-West die Autobahn und setzte seine Fahrt Richtung Leonberg fort. Von Zeugen wurde darüber hinaus von Knallgeräuschen berichtet. In Leonberg konnten die Fahrzeuglenker durch mehrere Streifenwagenbesatzungen einer Kontrolle unterzogen werden. Die Kolonne wuchs dort auf rund 50 Fahrzeuge an. Die Kontrollierten, die bis auf die Insassen eines PKW alle kooperativ waren, wurden auf die Straßenverkehrsordnung hingewiesen. Sie setzten ihre Fahrt anschließend geordnet, jedoch nicht als Kolonne fort. (pol)

Gärtringen: Unfall auf der K 1075

Ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro ist das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Sonntag gegen 15.15 Uhr auf der Kreisstraße 1075 zwischen Gärtringen und Deckenpfronn ereignete. Ein 60 Jahre alter Renault-Fahrer war in Richtung Deckenpfronn unterwegs und wollte im weiteren Verlauf nach links zu einem Wanderparkplatz abbiegen. Von hinten nahte ein 27 Jahre alter Opel-Fahrer heran, der die Situation vor sich vermutlich falsch einschätzte und schließlich zum Überholen des Renault ansetzte. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden PKW. Der Renault kam hierbei von der Fahrbahn ab und prallte leicht gegen eien Baum. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (pol)