Polizeiberichte vom 6.10.2020

Böblingen: Gartenhaus brennt

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagnachmittag gegen 16:20 Uhr in der Austraße in Böblingen ein Gartenhaus in Brand geraten. Bewohner von vier angrenzenden Häusern haben vorsichtshalber ihre Wohnungen verlassen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Gartenhaus bereits im Vollbrand und der Brand ging mit starker Rauchentwicklung einher. Die Feuerwehr Böblingen hatte den Brand aber rasch unter Kontrolle und führt derzeit (16:45 Uhr) noch Nachlöscharbeiten statt. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind durch den Brand keine Wohngebäude in Mitleidenschaft gezogen worden. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest. (pol)

Schönaich: Sattelauflieger besprüht

Zwischen Freitag 16.00 Uhr und Samstag 18.00 Uhr wurde ein Sattelauflieger, der in der Straße „Im Vogelsang“ im Bereich des Stadions abgestellt war, beschädigt. Ein noch unbekannter Täter besprühte den weißen Auflieger mit grüner Farbe. Er hinterließ eine großflächige Ziffernkombination. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt. (pol)

Leonberg-Eltingen: Unbekannte berauben 25-Jährigen

Nach einem Raub, der sich am Dienstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, in der Lobensteiner Straße in Eltingen ereignete, ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Zwei noch unbekannte Täter sollen einem 25-Jährigen in einer Wohnung zunächst einen vierstelligen Betrag gestohlen haben. Als dieser die beiden im weiteren Verlauf auf das fehlende Geld ansprach, wurde er von ihnen in die Lobensteiner Straße zitiert, wo das Geld wieder zurück gegeben werden sollte. Von dort aus alarmierte der 25-Jährige, der alkoholisiert war, die Polizei. Als die beiden unbekannten Täter dies bemerkten, riss ihm einer das Handy aus der Hand. Des Weiteren wurde er durch einen der Täter mit einem kleinen Messer im Gesicht leicht verletzt. Die Täter suchten anschließend vermutlich mitsamt dem Bargeld und dem Handy das Weite. Einer der beiden Unbekannten soll etwa 40 Jahre alt sein und trug eine grüne Jogginghose, schwarze Oberbekleidung und weiße Schuhe. Der Komplize, der zwischen 35 und 38 Jahre alt sein soll, hatte einen schwarzen Jogginganzug an. Beide wurden als südländische Typen beschrieben. Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren im Einsatz. Der verletzte 25-Jährige mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnumer 0800/1100225 entgegen.(pol)

Beim Diebstahl erwischtes Pärchen verletzt Supermarkt-Mitarbeiterin in Böblingen

Ein junges Paar wurde am Montag gegen 18:35 Uhr in einem Supermarkt eines Einkaufszentrums in der Wolfgang-Brumme-Allee in Böblingen bei einem Diebstahl erwischt. Die beiden waren einem Mitarbeiter bereits gegen 18:00 Uhr aufgefallen, als sie verschiedene Waren in mitgebrachte Taschen steckten. Als sie dann etwa eine halbe Stunde später an der Kasse nur ein Sandwich und eine Getränkedose bezahlen wollten, stellten zwei Mitarbeiter das Paar zur Rede. Während der männliche Tatverdächtige sofort davon rannte, blieb seine Begleiterin zunächst vor Ort. Als eine Mitarbeiterin die Frau dann mit zurück in den Laden nehmen wollte, wand sie sich aus dem Griff, rannte ebenfalls los und warf dabei die Getränkedose nach hinten in Richtung der Mitarbeiterin. Diese wurde dabei im Gesicht getroffen und leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten aus dem Gebäude.

Personenbeschreibung männlicher Tatverdächtiger: Etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, sportliche Figur, schwarze kurze lockige Haare, helle Jacke mit Ärmeln aus schwarzem Leder, blaue Jeanshose, weiße Turnschuhe, weißer Mund-Nasen-Schutz, schwarze Sporttasche mit der Aufschrift „Kappa“

Personenbeschreibung weibliche Tatverdächtige: Etwa 18 bis 25 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter groß, normale Statur, schwarze Haare, weinrote Winterjacke mit Fell an der Kapuze, schwarze Leggins mit weißer Schrift an den Seiten, schwarze Turnschuhe, beige Umhängetasche, schwarzer Mund-Nasen-Schutz

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen können sich unter der zentralen Hinweisnummer 0800 1100225 melden. (pol)

B28/ Bondorf/ BAB81 Anschlussstelle Rottenburg: LKW-Fahrer übersieht Fahrschülerin auf Leichtkraftrad

An der Anschlussstelle Rottenburg der Bundesautobahn 81 (BAB81) kam es am Montag gegen 19:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei der eine 15-jährige Fahrschülerin leicht verletzt wurde. Die Teenagerin war auf einer Honda und ihrem Fahrlehrer im Schlepp auf der Bundesstraße 28 (B28) in Fahrtrichtung Rottenburg unterwegs, als ein 55-Jähriger mit seinem Lkw im Bereich der Anschlussstelle zur BAB81 einen Fahrstreifenwechsel durchführte und hierbei mutmaßlich die junge Frau übersah. Die 15-Jährige wurde durch das Fahrmanöver abgedrängt, stürzte in der Folge und wurde dabei leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An der Honda entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht im Parkhaus

Ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Montag zwischen 08:30 Uhr und 09:00 Uhr an einem BMW, der in einem Parkhaus in der Calwer Straße in Sindelfingen geparkt war. Der Schaden wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken verursacht. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen unter Tel. 07031 697 0 entgegen.(pol)

Leonberg-Gebersheim: Armaturenbrett und Navigationssystem gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter schlug zwischen Freitag 17:00 Uhr und Montag 14:15 Uhr die Scheibe eines in der Quellenstraße in Gebersheim geparkten BMW Mini ein und stahl das Navigationsgerät, Radio und Teile des Armaturenbretts. Das Polizeirevier Leonberg bittet unter Tel. 07152 605 0 um Zeugenhinweise.(pol)

B295/ Leonberg/ BAB8: Auffahrunfall

Etwa 9.000 Euro Gesamtschaden und ein Leichtverletzter ist die Folge eines Auffahrunfalls am Montag gegen 8:55 Uhr auf der Bundesstraße 295 bei Leonberg. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kollidierte eine 20-jährige Ford-Lenkerin mit einem 31-jährigen Mercedes-Fahrer, nachdem der 31-Jährige aufgrund der Ampelanlage seinen Mercedes anhielt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme kam es aufgrund des morgendlichen Berufsverkehr zum Teil zu erheblichen Staubildungen. Die Straßenmeisterei musste die Fahrbahn reinigen.(pol)

Leonberg: Unfallflucht im August-Lämmle-Weg

Vermutlich beim Ausparken streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen zwischen Sonntag 15:30 Uhr und Montag 15:15 Uhr im August-Lämmle-Weg in Leonberg abgestellten Audi und verursachte einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg unter Tel. 07152 605 0 entgegen.(pol)