Polizeiberichte vom 13.10.2020

Böblingen: Unfallflucht mit 1.500 Euro Sachschaden

Ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro hinterließ ein noch unbekannter Fahrzeuglenker an einem Nissan, der am Montagmittag gegen 12:00 Uhr in der Marktstraße in Böblingen geparkt war. Mutmaßlich beim Vorbeifahren streifte der Unbekannte die Beifahrerseite des Nissan und fuhr anschließend davon. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können.(pol)

Jettingen-Oberjettingen: zwölfjähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein zwölfjähriger Radfahrer, der am Montag gegen 19.30 Uhr auf der Kreisstraße 1030 bei Oberjettingen in einen Unfall verwickelt war. Das Kind wollte von der Herrenberger Straße nach links auf die K 1030 von Nagold her kommend. Am Fahrrad war kein Licht eingeschaltet. Als der Junge abbog, kam aus Richtung Nagold eine 60 Jahre alte VW-Lenkerin angefahren. Möglicherweise hatte das Kind den PKW übersehen. Es wurde von dem Fahrzeug erfasst und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Der Rettungsdienst brachte den Zwölfjährigen, der keinen Helm getragen hatte, in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf etwa 5.000 Euro belaufen. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Freiwillige Feuerwehr Jettingen befand sich mit zwei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften an der Unfallstelle und leuchtete diese aus.(pol)