Polizeiberichte vom 16.10.2020

Böblingen: 48-Jährigen angegriffen und bedroht

Nach einer Körperverletzung am Freitag gegen 4.30 Uhr am Bahnhofsvorplatz in der Talstraße in Böblingen, haben Polizeibeamte einen 39-jährigen Tatverdächtigen in Gewahrsam genommen. Er hatte zuvor einen 48-Jährigen angesprochen und ihn gefragt, ob er ihn mit Covid19 anstecken wolle. Unvermittelt trat er daraufhin plötzlich zwei bis dreimal auf den 48-Jährigen ein. Zwei Zeugen erkannten die Situation und kamen ihm zur Hilfe. Der Angreifer flüchtete daraufhin in Richtung Busbahnhof. Beamte des Polizeireviers Böblingen nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf vorläufig fest. Dabei leistete der 38-Jährige Widerstand und beleidigte die Polizisten. Er musste den Vormittag in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers verbringen.(pol)

Gäufelden: Leichtverletzte und 20.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Nach einem Unfall in der Siedlerstraße in Böblingen am Donnerstag gegen 11.30 Uhr sind zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit. Als eine 32-jährige Autofahrerin mit ihrem Skoda vom Parkplatz eines Autohändlers kommend nach links in die Siedlerstraße einbog, stieß sie mit den bevorrechtigten Renault eines 56-Jährigen, der aus Richtung Altinger Straße kam. Die 32-Jährige wurde dabei leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. (pol)

Schönaich: Mercedes Sprinter beschädigt

Auf einem öffentlichen Parkplatz, der sich in der Waldenbucher Straße in Schönaich befindet, ereignete sich zwischen Donnerstag 20:45 Uhr und Freitag 08:30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht, zu der die Polizei nun nach Zeugen sucht. Auf dem Parkplatz stieß ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Zurücksetzen gegen einen abgestellten Mercedes Sprinter und richtete hierbei einen Sachschaden von rund 2.000 Euro an. Im Anschluss fuhr der Unbekannte davon. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, melden sich bitte beim Polizeiposten Schönaich, Tel. 07031 6770-0.(pol)

Böblingen: Unfallflucht mit 5.000 Euro Sachschaden

Auf noch ungeklärte Art und Weise streifte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker einen Jeep, der am Donnerstag zwischen 08:00 Uhr und 18:45 Uhr in der Pestalozzistraße in Böblingen am Fahrbahnrand geparkt war. Hierdurch entstand an der Fahrerseite des Jeeps ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Anstatt sich um das Unfallgeschehen zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Aufgrund dessen sucht das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, nach Zeugen.(pol)

Weil der Stadt: Bankmitarbeiterin verhindert Vermögensschaden von mehreren tausend Euro

Beinahe hätte ein falscher Microsoft-Mitarbeiter am Donnerstag mehrere tausend Euro erbeutet, doch er hatte nicht mit einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin gerechnet, die die Tat letztlich vereitelte. Der falsche Microsoft-Mitarbeiter kontaktierte am Donnerstag telefonisch einen 67-Jährigen aus Weil der Stadt. Indem er angab, dass es zu einem Hacker-Angriff auf den Computer des Mannes gekommen sei, konnte er den 67-Jährigen davon überzeugen, dass ein Fernzugriff notwendig sei. Dies ermöglichte dem Täter auch den Zugriff auf das Onlinebanking seines Opfers. Noch während des Telefonats veranlasste der Anrufer mehrere Überweisungen vom Konto Mannes ins Ausland. Diese ungewöhnlichen Kontobewegungen fielen der Bankmitarbeiterin auf, die im weiteren Verlauf Kontakt zu dem 67-Jährigen aufnahm und die Beträge komplett wieder zurückbuchen konnte.(pol)

Magstadt: Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Drei Schwer- und zwei Leichtverletzte sowie rund 30.000 Euro Sachschaden forderte am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall an der Einmündung K 1065 / L 1189 zwischen Maichingen und Magstadt. Die 64-jährige Fahrerin eines BMW war gegen 14:00 Uhr von Maichingen kommend auf der Kreisstraße unterwegs und wollte an der Einmündung in die L 1189 nach links abbiegen. Dabei stieß sie mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 77-Jährigen frontal zusammen. Beim Zusammenstoß zogen sich die 64-Jährige und ein im BMW mitfahrendes achtjähriges Kind leichte Verletzungen zu. Im Mercedes wurden sowohl der Fahrer als auch zwei Mitfahrende im Alter von 85-Jahren schwer verletzt. Alle Verletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die L 1189 von Magstadt in Richtung Maichingen ist derzeit noch für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. (pol)