Polizeiberichte vom 19.10.2020

Steinenbronn: Mercedes zerkratzt

Zwischen Samstag 17.30 Uhr und Sonntag 10.00 Uhr zerkratze ein bislang unbekannter Täter in der Musberger Straße in Steinenbronn die rechte Fahrzeugtür eines dort geparkten Smart Fortwo. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.(pol)

Leonberg: Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht

Wegen Sachbeschädigung ermittelt das Polizeirevier Leonberg gegen einen bislang unbekannten Täter, der am Sonntag zwischen 12.00 Uhr und 17.15 Uhr im Holunderweg in Leonberg zwei Fahrzeuge beschädigte. Er zerkratzte einen VW Golf und einen VW Passat und richtete dabei mehrere hundert Euro Sachschaden an. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wenden sich bitte unter der Tel. 07152 605-0 an das Polizeirevier Leonberg.(pol)

Böblingen: Fahrraddieb ertappt und geflüchtet

Ein noch unbekannter Täter wurde am Samstag gegen 23.20 Uhr in der Otto-Lilienthal-Straße in Böblingen auf frischer Tat beim Fahrraddiebstahl ertappt. Unbekannte, der dunkel gekleidet war und einen Rucksack dabei hatte, machte sich mit einer Säge am Schloss eines grauen KTM Treckingrades zu schaffen, als er von einem Zeugen überrascht wurde und die Flucht ergriff. Der Besitzer des Fahrrads konnte noch nicht ermittelt werden. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 12-2500, bittet um weitere Hinweise.(pol)

Leonberg: Unbekannte berauben 21-Jährigen

Am Sonntagabend kam es in Leonberg auf den Lehrerparkplätzen der Schule im Fockentalweg zu einer räuberischen Erpressung. Ein 21-Jähriger wurde gegen 19.00 Uhr von zwei bislang unbekannten Tätern angesprochen, als er zu seinem dort geparkten Fahrzeug wollte. Sie forderten unter Vorhalt von geöffneten Klappmessern Geld von ihrem Opfer und rannten anschließend mit einer Beute von etwa 200 Euro über den Schulhof in Richtung Rutesheimer Straße davon. Einer der Täter wurde als etwa 25-jähriger, 180 cm großer, schlanker Mann beschrieben. Er hatte stark geröteten Augen, sprach gebrochen Deutsch, hatte eine dunklere Hautfarbe und einen Dreitagebart. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover, eine blaue Jeans, weiße Nike-Turnschuhe mit schwarzen Nike-Zeichen. Sein Komplize soll etwa im selben Alter gewesen sein, mit selber Hautfarbe, Größe, Statur und Dreitagebart. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine blaue Jeans und dunkle Schuhe. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0800/1100225 entgegen. (pol)