Polizeiberichte vom 11.11.2020

Schönaich: Opel gerät in den Gegenverkehr

Noch glimpflich verlaufen ist am Mittwochmorgen gegen 06:20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L1185 zwischen Schönaich und Waldenbuch. Der 19-Jährige Fahrer eines Opel, der in Richtung Waldenbuch unterwegs war, geriet vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf den rechten Grünstreifen. In der Folge lenkte der 19-Jährige das Fahrzeug nach links, wodurch er in den Gegenverkehr geriet und dort mit dem entgegenkommenden Lkw eines 32-Jährigen frontal zusammenstieß. Durch den Aufprall drehte sich der Opel um 180 Grad und touchierte anschließend eine Leitplanke. Glücklicherweise wurde hierbei keiner der Männer verletzt. Beide Fahrzeuge, an denen ein Gesamtschaden von circa 16.000 Euro entstand, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da aus einem der Unfallfahrzeuge Öl ausgelaufen war, musste die Fahrbahn durch Mitarbeitende der Straßenmeisterei Herrenberg gereinigt werden.(pol)

BAB 81
Sindelfingen: Auffahrunfall

Auf der BAB 81 kam es zwischen den Anschlussstellen Böblingen/Hulb und Böblingen/Sindelfingen am Mittwoch gegen 07:20 Uhr zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Auf der zweispurigen Autobahn musste ein 35-jähriger VW-Lenker in Richtung Stuttgart auf dem linken Fahrstreifen verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 59 Jahre alter Audi-Lenker bremste daraufhin ebenfalls ab und hielt im weiteren Verlauf an. Dies bemerkte ein dahinterfahrender 29-jähriger Ford-Lenker mutmaßlich zu spät und fuhr auf den Audi auf, der wiederum noch auf den VW geschoben wurde. Hierdurch erlitt der 35-jährige Fahrer leichte Verletzungen. Infolge des Unfalls waren der Ford und der Audi nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war der linke Fahrstreifen bis etwa 08:35 Uhr gesperrt.(pol)

Leonberg-Eltingen: Polizei sucht Unfallflüchtigen

Das Polizeirevier Leonberg, 07152 6050, sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Dienstag zwischen 13:30 Uhr und 15:15 Uhr im Parkhaus des LEO-Centers ereignet haben muss. Vermutlich beim Ein-oder Ausparken beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer einen geparkten KIA hinten links, sodass ein Sachschaden von etwa 4000 Euro entstand.(pol)

Leonberg-Eltingen: 21-Jähriger flüchtet vor Polizei

Am Montag gegen 18:00 Uhr sollte ein 21-jähriger Mann von einer Polizeistreife im Bereich Neuköllner Straße/Römerstraße kontrolliert werden. Bei Erkennen der Polizisten ergriff der junge Mann aber die Flucht. Nach einer kurzen Verfolgung konnte der Flüchtige durch die Beamten gestellt werden. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden bei dem 21-Jährigen eine kleine Menge Marihuana, eine größere Menge Bargeld sowie zwei Mobiltelefone aufgefunden. Der bereits einschlägig in Erscheinung getretene Tatverdächtige wird sich wegen eines weiteren Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.(pol)

 Böblingen: Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag zwischen 17.00 Uhr und 23.05 Uhr schlug ein noch unbekannter Täter in der Landhausstraße in Böblingen zu. Ein Einbrecher machte sich zunächst an ein Wohnhaus heran. Er benötigte mehrere Versuche um sich Zugang ins Innere des Hauses zu verschaffen. Letztlich hebelte der Täter ein Fenster im Untergeschoss auf, stieg ein und durchsuchte nahezu das gesamte Haus. Der Dieb entdeckte Schmuck und Parfum im Wert von mehreren tausend Euro und ließ die Gegenstände mitgehen. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800/1100225, hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.(pol)