Polizeiberichte vom 25.11.2020

Leonberg: Fußgänger von Radfahrer angefahren

Ein zehnjähriger Fußgänger ist am Dienstag gegen 16:10 Uhr auf der Hindenburgstraße von einem bislang unbekannten Radfahrer angefahren worden. Der Junge überquerte von der Mörikeschule kommenden am dortigen Fußgängerüberweg die Fahrbahn und wurde etwa in Fahrbahnmitte von dem Radfahrer erfasst. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht. Dessen ungeachtet setzte der Radfahrer seine Fahrt in Richtung Brennerstraße fort. Bei ihm soll es sich um einen etwa 45 bis 50 Jahre alten Mann mit längeren hellen Haaren handelt. Er trug eine dunkle Jacke und war mit einem gelborangefarbenen Rad mit großer roter Gepäckträgertasche unterwegs. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, bittet um Hinweise.(pol)

Rutesheim: Verkehrsunfall auf der A8

Ein leicht verletzter Mann und ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro waren das Resultat eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16.15 Uhr auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Heimsheim ereignet hat. Ein 24-Jähriger Mercedesfahrer befuhr den mittleren Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Karlsruhe, als er aus noch unbekannten Gründen auf den rechten Fahrstreifen wechselte und dabei das Fahrzeugheck des Opel eines 63-jährigen Fahrers touchierte. Der 63-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.(pol)

Leonberg: Fahrer ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss

Während einer Streifenfahrt am Dienstag gegen 18.20 Uhr in der Rötestraße in Gebersheim fiel Polizeibeamten ein Mercedes auf, dessen Fahrer beim Heranfahren des Polizeiautos die Fahrtrichtung änderte. Daraufhin hielten die Beamten das Fahrzeug für eine Verkehrskontrolle an, woraufhin die Insassen ausstiegen und zu Fuß flüchteten. Der 26-jährige Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer konnten aber im Zuge der Verfolgung von der Polizei gestellt werden. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten deutlichen Marihuana-Geruch beim Fahrer fest. Der 26-Jährige war zudem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Nach einem positiven Drogenvortest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Auch gegen den Halter des Fahrzeugs wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil er mutmaßlich zugelassen hatte, dass der 26-Jährige den Mercedes ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr führte.(pol)

Böblingen: Raser unterwegs

Wegen grob fahrlässigem und rücksichtslosem Fahrverhalten ermittelt die Polizei in Böblingen gegen den 28-jährigen Fahrer eines VW, der am Montagabend gegen 19:40 Uhr im Bahnhofsbereich aufgefallen ist. Er hatte zunächst in der Talstraße ein Durchfahrtsverbot nicht beachtet und anschließend an der Einmündung der Karlstraße bei Rot angehalten. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr er vor einem Streifenwagen des Polizeireviers mit maximaler Beschleunigung davon, um an der Einmündung der Calwer Straße erneut stark abzubremsen. Dort konnten ihn die Polizisten einholen und kontrollieren.(pol)

Böblingen: Frau attackiert – Polizei sucht Geschädigte

Passanten verständigten am Dienstagabend gegen 20:05 Uhr die Polizei, nachdem ein Mann am Böblinger Bahnhof eine Frau attackiert hatte. Den Zeugenangaben zufolge hatte er die Unbekannte an den Armen gepackt, sie weggeschubst und versucht, ihren Kinderwagen umzuwerfen. Das habe die Frau jedoch verhindern können und wäre anschließend in eine S-Bahn eingestiegen. Den 37-järigen Tatverdächtigen trafen Polizisten noch vor Ort an und erteilten ihm einen Platzverweis. Die noch unbekannte, von dem Tatverdächtigen angegriffene Frau wird gebeten, sich beim Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, zu melden.(pol)

Weil im Schönbuch: Eine Leichtverletzte und 10.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Vermutlich infolge von Unachtsamkeit ist ein 45-jähriger Autofahrer am Dienstag gegen 16:25 Uhr aus Richtung Tübingen kommend auf der L 1208 am Kreisverkehr Kälberstelle mit seinem Smart auf den vorausfahrenden BMW einer 58-jährigen Frau aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde deren Auto auf den Mercedes einer 33-Jährigen geschoben. Die 58-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Smart und der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauern der Bergungsarbeiten musste die Landesstraße kurzzeitig gesperrt werden. Zur Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Feuerwehr Weil im Schönbuch mit elf Einsatzkräften am Unfallort.(pol)

Holzgerlingen: Öl in Kanalisation abgelassen

Ein bislang unbekannter Täter hat vermutlich am vergangenen Freitag, 20. November im Bereich des Kreisverkehrs Olgastraße/Charlottenstraße/Chrystal-Lake-Straße Öl in die Kanalisation eingebracht. Dadurch bildete sich im Regenrückhaltebecken ein Ölfilm, der von der Feuerwehr gebunden und anschließend von einem beauftragten Unternehmen abgesaugt werden. Der verursachte Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Personen, die Hinweise zu dem noch unbekannten Verursacher der Verschmutzung geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Holzgerlingen, Tel. 07031 41604-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Böblingen: Ford Ka aufgebrochen 

Im Zeitraum zwischen Samstag, 12:00 Uhr und Dienstag, 18:50 Uhr hat ein Autoknacker in der Elsa-Brändström-Straße an einem Ford Ka eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Fahrzeug geöffnet. Er entwendete einen kleineren Bargeldbetrag und eine Kreditkarte, mit der in der Folge mehrere kleinere Zahlungen durchgeführt wurden.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram