Polizeiberichte vom 1.12.2020

Weil der Stadt/Schafhausen/Merklingen: Serie von Diebstählen aus Pkw

Seit Freitag hat es der Polizeiposten Weil der Stadt mit einer Reihe von Diebstählen aus Pkw zu tun. Bislang unbekannte Täter öffneten im Zeitraum von Freitag bis Dienstag in insgesamt sechs bekannten Fällen zum Teil unverschlossene Fahrzeuge in Merklingen und Schafhausen. In drei Fällen waren die Täter erfolgreich und entwendeten Bargeld und persönliche Gegenstände in dreistelligem Wert. In ebenso drei Fällen ist bislang nicht bekannt, wie sich die Täter Zugang zum Fahrzeug verschafften. Der letzten bekannten Fälle der Serie ereigneten sich mutmaßlich in der Nacht von Montag auf Dienstag. Die Ermittlungen hierzu dauern derzeit an. Weitere Geschädigte oder Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Polizeiposten Weil der Stadt unter der Telefonnummer 07033 52770 zu melden.(pol)

Holzgerlingen: Dämmplatten gestohlen

Zwischen Montag 16.00 Uhr und Dienstag 07.30 Uhr suchten noch unbekannte Täter eine Baustelle in der Anna-Haag-Straße in Holzgerlingen heim. Die Diebe stahlen Dämmplatten, die noch verpackt waren. Es handelt sich um Sockeldämmplatten und Fassadendämmplatten im Gesamtwert von etwa 500 Euro. Insgesamt wurden rund 35 Pakete gestohlen. Hinweise nimmt der Polizeiposten Korntal-Münchingen, Tel. 0711/839902-0, entgegen.(pol)

Weil der Stadt: Unfallzeugen gesucht

Beim rückwärtigen Ausparken beschädigte am Montag gegen 07:00 Uhr die bislang unbekannte Fahrerin eines dunklen Kleinwagens in der Jahnstraße in Weil der Stadt den verkehrsbedingt haltenden Mercedes einer 41-Jährigen. Die Fahrerin des Kleinwagens einigte sich zunächst mit der 41-Jährigen darauf, zur Seite zu fahren und die Polizei zu verständigen. Anschließend entfernte sie sich allerdings ohne Angabe ihrer Personalien unerlaubt von der Unfallstelle. Die Dame wird wie folgt beschrieben: Etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 172 cm groß, mit kräftiger Statur und dunkelbraunen Haaren. Sie trug eine runde Brille mit goldenem Gestell, einen dunklen Parka sowie ein dunkles Stirnband. An dem Mercedes der 41-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Personen, die Angaben zum Unfallfahrzeug oder der Unfallverursacherin machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 07152 6050 in Verbindung zu setzen.(pol)

A81 / Ehningen: Von glatter Fahrbahn abgekommen

Ein 19-jähriger Autofahrer war am frühen Dienstagmorgen gegen 02:10 Uhr mit seinem BMW auf der A 81 Stuttgart-Singen unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Hildrizhausen kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich der BMW und kam an einer Böschung wieder auf den Rädern zum Stehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Der junge Mann blieb unverletzt. (pol)

Schönaich: Citroen beschädigt

Auf etwa 1.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 37-jähriger Tatverdächtiger am Montag gegen 15:20 Uhr n einem in der Wilhelmstraße abgestellten Citroen angerichtet hat. Er bewarf das Fahrzeug grundlos mit leeren Blechdosen und beschädigte dadurch das Fahrzeugdach. Zeugen alarmierten die Polizei und der Tatverdächtige konnte noch vor Ort ermittelt und vorläufig festgenommen werden.(pol)

Sindelfingen: Rund 30.000 Euro Schaden bei Sachbeschädigungsserie an Pkw

Ein bislang unbekannter Täter war in der Nacht zum Montag in der Wolfstraße in Sindelfingen unterwegs und hat dort mindestens 13 geparkte Autos zerkratzt. Der dabei angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Personen, die im Verlauf der Nacht verdächtige Wahrnehmungen in der Wolfstraße gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, zu melden.(pol)

Sindelfingen: 20-Jähriger verschafft sich gewaltsam Zugang zu Wohnhäusern

Vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustand hat sich ein 20-Jähriger am Montagabend gegen 21:20 Uhr auf noch ungeklärte Art und Weise Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Guttenbrunnstraße verschafft. Dort schlug er mit einem vorgefundenen Feuerlöscher eine Wohnungstür im siebten Stock ein und gelangte von dort über eine Terrasse auf das Dach des Gebäudes. Über mehrere Feuertreppen kletterte er über den gesamten Wohnkomplex bis zu einem angrenzenden Gebäude in der Batschkaerstraße. Dort verschaffte er sich zunächst ebenfalls im siebten Stock gewaltsam Zugang zu einer Wohnung und versuchte im Anschluss drei Stockwerke tiefer erfolglos eine weitere Wohnungstür einzuschlagen. Bei seiner Flucht aus dem Gebäude wurde der junge Mann von zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten festgenommen, die ihn noch am Abend in eine psychiatrische Einrichtung brachten. Der von ihm angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.(pol)

BAB 81 Gemarkung Ehningen: Schwerer Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 02:30 Uhr, ereignete sich auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Ehningen und Hildrizhausen ein Unfall mit einer schwer verletzten Person.

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Ford die A81 in Fahrtrichtung Singen. Auf glatter Fahrbahn verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, schleuderte über alle drei Spuren und kam schließlich auf dem Standstreifen an der Schutzplanke zum Stillstand. Zwei Lkw, welche die Autobahn in gleicher Richtung auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen befuhren, bremsten hierauf stark ab, ebenso ein hinter den Lkw fahrender Fiat eines 47-Jährigen. Eine ihnen nachfolgende 55 Jahre alte Fahrerin eines Fiat Transporters konnte ihr Fahrzeug nicht rechtzeitig anhalten, kollidierte zuerst mit dem Fiat des 47-Jährigen, dann mit dem die rechte Fahrspur befahrenden Lkw eines 54-Jähirgen und schließlich mit der Schutzplanke. Durch die Kollision wurde sie in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die 54-Jährige wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrzeug war nichtmehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 55.000 Euro. Zur Bergung der eingeklemmten Fahrerin sowie zur Unfallaufnahme mussten alle drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Singen gesperrt werden. Gegen 03:50 Uhr konnte der linke, gegen 05.30 Uhr auch die restlichen Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet, es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Freiwilligen Feuerwehren Ehningen und Böblingen waren mit insgesamt vier Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg war mit drei Streifen im Einsatz.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram