Polizeiberichte vom 4.12.2020

 Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: 27-Jähriger nach Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Widerstand in Böblingen in Haft

Mit einem renitenten Mann hatten es Mitarbeitende des Landratsamts Böblingen und Polizeibeamte am Mittwoch und Donnerstag zu tun. Er hatte am Mittwoch gegen 11:40 Uhr trotz eines bestehenden Hausverbotes das Landratsamt betreten, dabei zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zur Seite gestoßen und sie beleidigt. Daraufhin verständigte Polizeibeamte trafen den 27-Jährigen im Eingangsbereich an. Einen gegen ihn ausgesprochenen Platzverweis ignorierte er und auch nach Androhung des Gewahrsams versuchte er erneut, ins Landratsamt zu gelangen. Als er schließlich zum Angriff auf einen der Polizisten ansetzte, wurde er zu Boden gebracht und vorläufig festgenommen. Nachdem er die Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Böblingen verbracht hatte, wurde der bereits mehrfach einschlägig in Erscheinung getretene togoische Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Donnerstag dem Haftrichter beim Amtsgericht Böblingen vorgeführt. Noch beim Polizeirevier leistete der 27-Jährige erneut Widerstand und musste letztlich an Händen und Füßen gefesselt vorgeführt werden. Der Haftrichter setzte den gegen ihn beantragten Haftbefehl in Vollzug und wies ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.(pol)

Herrenberg: Unfallflucht in Parkhaus

Im Parkhaus am Bronntor in Herrenberg ereignete sich am Donnerstag etwa in der Zeit von 07:30 Uhr bis 12:15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht, zu der die Polizei Zeugen sucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen ordnungsgemäß geparkten VW Golf und richtete dabei Sachschaden von etwa 1500 Euro an. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg unter der Telefonnummer 07032 27080 in Verbindung zu setzen.(pol)

Gäufelden: Vorfahrt missachtet

Auf der Landesstraße 1184 an der Abbiegung zur Landesstraße 1359 bei Gäufelden ereignete sich am Donnerstag gegen 17:45 Uhr ein Verkehrsunfall dem eine Vorfahrtsmissachtung vorausging. Der 25-Jähriger Fahrer eines VW befuhr die L1184 von Bondorf kommend und bog im weiteren Verlauf auf die L 1359 in Fahrtrichtung Öschelbronn ein. Hierbei übersah er vermutlich den Opel einer 31-Jährigen, die die L 1359 in Fahrtrichtung Tailfingen befuhr und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 31-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und nach einer ersten Versorgung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entsandt ein Gesamtschaden von etwa 7000 Euro.(pol)

Schönaich: Serie von Diebstählen aus unverschlossenen Autos

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag in Schönaich mehrere unverschlossene Autos geöffnet. Die Unbekannten testeten an mehreren Autos in der Lange Straße, in der Uhlandstraße sowie im Adalbert-Stifter-Weg, ob diese offen sind. Bei insgesamt vier Fahrzeugen hatten die Täter Erfolg und erbeuteten Bargeld und Wertgegenstände im Wert von etwa 1000 Euro. Im Adalbert-Stifter-Weg fanden die Täter in einem Pkw einen Garagentoröffner und öffneten auch das zugehörige Garagentor, wo sie ein weiteres Auto durchsuchten. Ein Anwohner wurde gegen 03:15 Uhr aufmerksam und erkannte bei einer sofortigen Nachschau drei Täter, die zu Fuß flüchteten. Weitere Geschädigte oder Zeugen die Hinweise zum Tatgeschehen oder den Tätern geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Schönaich unter Tel. 07031 677000 in Verbindung zu setzen.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram