Polizeiberichte vom 4.1.2021

Verkehrsunfall am Calwer Knoten, Sindelfingen – Fahrzeug durchbricht Zaun zu den Bahngleisen

Am 03.01.2021 kurz vor 23.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden am Calwer Knoten. Der 42jährige Fahrer befuhr mit seiner Mercedes E-Klasse von Darmsheim kommend die Calwer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Da auf der Hinterachse Reifen unterschiedlicher Größe montiert waren entstand eine Unwucht, weswegen die Schrauben des rechten Hinterreifens brachen und sich das Rad löste. Hierdurch kam das Fahrzeug ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mercedes durchbrach einen Zaun der Stadt Sindelfingen, welcher die Gleiskörper von der Straße abgrenzt, und kam schließlich zum Stehen. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand jedoch ein wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 10000 Euro), die Schadenshöhe am Zaun beläuft sich auf ca. 4000 Euro. Die Polizei war mit sechs Beamten im Einsatz.(pol)

Verkehrsunfall in Böblingen/ Panzerstraße Richtung Schönaich

Am Sonntagabend gegen 17:20 Uhr kam es auf der Panzerstraße zwischen Böblingen und Schönaich zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, welcher eine zweistündige Vollsperrung nach sich zog. Ein 24-jährige Lieferdienstfahrer war in Richtung Schönaich unterwegs, als er in einer rechts Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und frontal mit dem Gegenverkehr kollidierte. Die Folge: ein überschlagener Toyota, welcher auf dem Dach zum Liegen kam, ein darin eingeklemmter Fahrzeuglenker, ein 52-jähriger Leichtverletzter und 35.000 Euro Sachschaden. Die Feuerwehr Böblingen, welche mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz war, konnte den Unfallverursacher mit lebensgefährlichen Verletzungen aus seinem Fahrzeug retten. Der entgegenkommende 52- jährige BMW-Fahrer kam mit leichten Verletzungen und einem Totalschaden davon. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Versorgt wurden die Unfallbeteiligten vor Ort durch zwei RTW-Besatzungen sowie zwei Notärzte. Um 19:30 konnte die Straße nach abgeschlossener Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wieder freigegeben werden.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram