Polizeiberichte vom 7.1.2021

Magstadt: Unfallflucht in der Traubenstraße

Vermutlich beim Vorbeifahren streifte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Mittwoch 17.00 Uhr und Donnerstag 08.00 Uhr einen in der Traubenstraße in Magstadt geparkten Opel. Es entstand ein Sachschaden, der auf etwa 1.500 Euro geschätzt wurde. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt anschließend fort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, entgegen.(pol)

Leonberg-Warmbronn: Einbruch in Lebensmittelmarkt

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter auf noch ungeklärte Art und Weise Zugang zu einem Lebensmittelmarkt in den Ziegelwiesen in Leonberg – Warmbronn. Aus Lager- und Büroräumen entwendete er Tabakwaren und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, entgegen.(pol)

Leonberg-Warmbronn: Autofahrer gerät ins Schleudern

Von der Landesstraße 1188 kommend befuhr ein 46-jähriger Seat-Lenker am Mittwoch gegen 16.35 Uhr die Kreisstraße 1008 in Richtung Warmbronn. Im Bereich einer Linkskurve bremste ein vorausfahrender Pkw-Lenker auf der schneebedeckten Fahrbahn ab, um mutmaßlich nicht von der Fahrbahn abzukommen. Diesbezüglich musste der 46-jährige Autofahrer ebenfalls abbremsen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Hierbei geriet der Seat ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Grünbereich prallte der Wagen frontal gegen ein Verkehrsschild und schlussendlich gegen einen Baum. Diesbezüglich entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Der Seat war infolge des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.(pol)

Renningen: Pkw kommt von der Fahrbahn ab

Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam eine 22-jährige Fahrerin eines Audi in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Die junge Frau war am Mittwoch gegen 13.05 Uhr auf der Kreisstraße 1016 von Malmsheim kommend in Richtung Heimsheim unterwegs. Nachdem die Autofahrerin von der Fahrbahn abgekommen war, stieß sie zunächst gegen einen Leitpfosten und prallte dann gegen zwei Bäume. Hierdurch entstand ein Gesamtschaden von etwa 17.000 Euro und der nicht mehr fahrbereite Audi musste abgeschleppt werden. Durch den Zusammenstoß lag einer der beschädigten Bäume auf dem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Rad- und Fußweg. Aufgrund dessen wurde das Technische Hilfswerk hinzugezogen. Im weiteren Verlauf zersägten die Einsatzkräfte den Baum und räumten die einzelnen Stücke beiseite.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram