Polizeiberichte vom 26.1.2021

A8 Sindelfingen: Verkehrsunsicherer Sattelzug aus dem Verkehr gezogen

In ziemlich desolatem Zustand präsentierte sich am Dienstag ein von einem 46-Jährigen gefahrener Sattelzug, den Beamte der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg gegen 09:30 Uhr kontrollierten. Das Gespann war ihnen am Autobahnkreuz Stuttgart aufgrund eines fehlenden Unterfahrschutzes aufgefallen. Nachdem sie bei der anschließenden Kontrolle bereits mehrere augenscheinliche Mängel festgestellt hatten, veranlassten die Polizisten die Überprüfung des Fahrzeugs durch einen Sachverständigen. Das Ergebnis der Überprüfung war eindeutig. Der Sachverständige stellte neun geringe und 37 erhebliche Mängel fest. Drei davon führten für sich schon zur Verkehrsuntüchtigkeit des Gespanns. Die Mängelliste reichte von fehlendem oder losem Unterfahrschutz über ein loses Reserverad bis zu beschädigten Reifen, einer leistungsreduzieren Bremsanlage des Zugfahrzeugs und einer Anhänger-Bremsanlage, die wegen Beschädigung auszufallen drohte. Die Weiterfahrt des 46-Jährigen wurde untersagt.(pol)

Holzgerlingen: Gegenstände auf der B 464 – PKW kollidiert mit Biotonne

Am Montagabend kam es in Holzgerlingen auf der Bundesstraße 464 zu zwei Vorfällen, die vermutlich in Zusammenhang zueinander stehen. Auf einer Strecke von etwa 500 Metern wurden in einem zeitlichen Abstand von circa einer Stunde Gegenstände festgestellt. Mutmaßlich wurden die Gegenstände von ein und demselben Täter auf der B 464 hinterlassen bzw. auf die Fahrbahn geworfen. Gegen 21.20 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei, da sie auf der B 464 auf Höhe einer Tankstelle, die sich in der Straße „Im Dörnach“ befindet, einen stehenden LKW-Reifen festgestellt hatten. Der Reifen stand auf der rechten Spur der beiden vorhandenen Fahrstreifen in Fahrtrichtung Tübingen. Beamte des Polizeireviers Böblingen räumten den Reifen von der Straße und wuchteten ihn hinter die Leitplanke. Eine Stunde später ereignete sich auf Höhe einer Fußgängerbrücke im Bereich des Bahnhofs Hülben ein Unfall. Ein 24 Jahre alter Skoda-Fahrer konnte einer Biomülltonne nicht mehr ausweichen, die auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Böblingen lag. Er kollidierte mit der Tonne, was zu einem Sachschaden von etwa 1.500 führte. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die Tonne vor einem Wohnhaus in der Crystal-Lake-Straße gestanden hatte. Ein Unbekannter zog sie dann bis auf die Fußgängerbrücke, dies verrieten die Spuren im Schnee. Anschließend warf der Täter die Tonne vermutlich von der Brücke auf die B 464. Das Polizeirevier Böblingen ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet Zeugen und gegebenenfalls auch weitere Geschädigte sich unter Tel. 07031 13-2500 zu melden.(pol)

Böblingen: Geldbeutel aus Skoda gestohlen

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht Zeugen, die am Montag zwischen 07.30 Uhr und 18.10 Uhr etwas Verdächtiges in der Teckstraße in Böblingen beobachtet haben. Ein bislang unbekannter Täter schlug die Beifahrerscheibe eines Skoda ein, der vor einem Wohnhaus abgestellt war. Anschließend gelangte der Dieb in den PKW und stahl einen Geldbeutel, der im Fahrzeug lag. Im dem Portemonnaie befanden sich eine kleinere Summe Bargeld sowie diverse persönliche Dokumente. Der Wert des Diebesguts wurde auf einen etwa dreistelligen Betrag geschätzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.(pol)

Renningen: Unfall mit zwei Verletzten auf der B 295

Am Montag kam es gegen 19.50 Uhr auf der Bundesstraße 295 zwischen Weil der Stadt und Renningen zu einem Unfall, bei dem zwei Personen leichte Verletzungen erlitten. Ein 27 Jahre alter Dacia-Fahrer war von Weil der Stadt in Richtung Renningen unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung mit der Kreisstraße 1007 verlor er, vermutlich da die Straße mit Schneematsch bedeckt war und der Fahrer seine Geschwindigkeit nicht an die Witterungsbedingungen angepasst hatte, die Kontrolle über seinen PKW und kam ins Schleudern. Auf der Gegenfahrbahn kollidierte der Dacia mit dem Alfa Romeo eines 37-Jährigen. Beide Insassen wurden leicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 25.000 Euro geschätzt.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram