Polizeiberichte vom 8.2.2021

Herrenberg: Unfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall in einem Kreisverkehr zwischen Kuppingen und Affstätt entstand am Freitag gegen 05.50 Uhr ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Ein 54 Jahre alter Renault-Fahrer war auf der Kreisstraße 1081, der sogenannten „Nordumfahrung“, unterwegs und wollte in den Kreisverkehr mit der Bundesstraße 296 einfahren. Vermutlich übersah er hierbei den Ford einer 58-Jährigen, die sich bereits im Kreisverkehr befand, und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.(pol)

Böblingen: 24-Jährige unsittlich berührt

Wegen sexueller Belästigung ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen einen noch unbekannten Täter, der am Sonntag gegen 21.10 Uhr eine 24-Jährige unsittlich berührt haben soll. Die junge Frau lief in Böblingen vom Bahnhof in Richtung Hüttentalstraße und wurde auf dieser Strecke mutmaßlich von dem Täter verfolgt. Als sich die Frau in der Hüttentalstraße an der Eingangstür eines Wohnhauses befand, soll der Unbekannte sie zunächst von hinten an einen Arm gepackt und an ihr Gesäß gefasst haben. Hierauf drehte sich die 24-Jährige um und forderte den Mann auf, zu gehen. Dieser Forderung kam der Unbekannte nicht und gab zudem vor, dass man sich kennen würde. Erst als die Frau angedroht hatte, die Polizei zu rufen, rannte der aufdringliche Mann in Richtung Sindelfinger Straße davon. Er soll schlank und etwa 170 cm groß sein. Er trug dunkle Haare, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz, einen schwarzen Hoodie mit zwei oder drei dicken weißen Streifen. Über den Hoodie, dessen Kapuze er aufgezogen hatte, trug der Unbekannte eine dunkle Bomberjacke. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Tel. 0800 1100225.(pol)

Weil im Schönbuch: Unfallflucht mit 5.000 Euro Sachschaden

Vermutlich beim Vorbeifahren streifte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen Mercedes, der in der Nacht zum Sonntag in der Schaichhofstraße in Weil im Schönbuch am Fahrbahnrand abgestellt war. An der Fahrerseite des Mercedes, an der auch der Außenspiegel abgefahren wurde, entstand durch den Zusammenstoß ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Unbekannte anschließend seine Fahrt fort. Möglicherweise ereignete sich der Unfall am Sonntag gegen 02.30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hörte eine Anwohnerin einen lauten Knall. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, wenden sich bitte unter der Tel. 07031 13-2500 an das Polizeirevier Böblingen.(pol)

Leonberg: 66-Jähriger in psychischer Ausnahmesituation

Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren am Sonntag gegen 17.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Graf-Ulrich-Straße und der Grabenstraße in Leonberg eingesetzt. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem er einen Mann beobachtet hatte, der schreiend auf der Straße herumlief und sich selbst mit einem Gegenstand zu verletzten drohte. Des Weiteren bestand die Vermutung, dass er mit einer Eisenstange bewaffnet sein könnte. Die Polizisten rüsteten sich zunächst mit der Zusatzausstattung aus und konnten den 66-Jährigen anschließend vor einer Apotheke in der Graf-Ulrich-Straße feststellen. Er hatte eine Schere und einen Besenstiehl aus Kunststoff bei sich. Der Mann wurde zu Boden gebracht und die Beamten legten ihm Handschließen an. Im weiteren Verlauf wurde er in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Bei der Zusatzausrüstung handelt es sich um eine ballistische Schutzausrüstung bestehend aus Helm, Hals-, Schulter- und Unterleibsschutz.(pol)

Schönaich: Alkoholisierter 51-jähriger Renault-Lenker verursacht Verkehrsunfall

Ein deutlich alkoholisierter 51-jähriger Renault-Lenker war am Sonntag gegen 16:30 Uhr in Schönaich unterwegs und verursachte einen Verkehrsunfall. Der Mann fuhr mit seinem Renault Megane über die Holzgerlinger Straße in Richtung Holzgerlingen und streifte beim Vorbeifahren einen Renault Clio. Der 24-jährige Clio-Lenker hatte gerade seinen Wagen rechts neben der Fahrbahn auf dem Gehweg angehalten um einen Beifahrer aussteigen zu lassen. Der 51-Jährige setzte trotz des Unfalls seine Fahrt auf der Holgerlinger Straße fort, um dann kurz darauf nach dem Ortsende von Schönaich mitten auf der Fahrbahn anzuhalten. Der Mann verließ das Fahrzeug und torkelte auf der Fahrbahn umher. Ein 40-jähriger Zeuge hatte den Unfall und die anschließende Weiterfahrt in Schlangenlinien beobachtet. Er konnte den 51-Jährigen bis zum Eintreffen der verständigten Polizeibeamten vor Ort festhalten. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung des Mannes. Er musste sich in der Folge einer Blutuntersuchung unterziehen und die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Die verursachten Sachschäden belaufen sich auf insgesamt etwa 3.500 Euro.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht in der Lange Straße

Ein Mercedes wurde zwischen Freitag, 20:00 Uhr und Samstag, 10:45 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken in der Lange Straße in Sindelfingen durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, entfernte sich der bislang unbekannte Fahrzeuglenker von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Sindelfingen nimmt unter Tel. 07031 697 0 Zeugenhinweise entgegen.(pol)
YouTube
YouTube
Instagram
Telegram