Polizeiberichte vom 4.3.2021

Böblingen: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Am Mittwochnachmittag kam es in Böblingen zu einer Körperverletzung, zu der das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, Zeugen sucht. Ein 14-Jähriger hielt sich mit seinem 13-jährigen Begleiter auf dem Leonardo-Da-Vinci-Platz auf. Gegen 13:50 Uhr trat nach derzeitigem Ermittlungsstand ein noch unbekannter Täter an sie heran und fragte nach Drogen und Zigaretten. Nachdem die Jugendlichen dies verneinten, beleidigte der Unbekannte den 14-Jährigen und schlug ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchtete er in Richtung eines Baumarktes. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 190 cm großen Mann gehandelt haben, der mit einer dunkelblauen Jacke und einer dunkelblauen Jeans bekleidet war. Er soll schwarze, zur Seite gekämmte Haare sowie einen 3-Tage Bart gehabt haben. Zudem habe er einen schwarzen Rucksack mit rotem Emblem mitgeführt.(pol)

Herrenberg: Betrüger als angeblicher Microsoft-Mitarbeiter erfolgreich

Ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter betrog am Mittwoch einen Mann aus Herrenberg. Der 64-Jährige erhielt gegen 15:40 Uhr einen Anruf eines Unbekannten, der vorgab, sich im Auftrag des Microsoft-Unternehmens zu melden. Dieser gab an, dass er an dem PC vorhandene Bedrohungen bereinigen müsse. Daraufhin ermöglichte der 64-Jährige dem Unbekannten einen Fernzugriff auf seinen Computer und öffnete Zugänge zu Wertpapierkonten und einem Onlineversandhändler. Nach Beendigung des Gespräches erkannte er, dass er Opfer einer Betrugsmasche geworden war. Trotz sofortiger Sperrung der betreffenden Zugänge und Konten stellte der 64-Jährige fest, dass der Unbekannte über einen Onlineversandhändler einen Kauf in Höhe einer niedrigen dreistelligen Summe getätigt hatte.

Die Polizei rät im Falle eines solchen Anrufs wachsam zu sein und nicht auf die Forderungen einzugehen. Installieren Sie keine Fremdsoftware und beenden Sie das Gespräch. Erstatten Sie im Schadensfall Anzeige bei der Polizei und lassen Sie Ihre betroffenen Kreditkarten, das Online-Banking und andere Zugänge sofort sperren. Kam es zu einem Fernzugriff auf Ihren Computer, lassen Sie ihn auf Schadsoftware überprüfen. Auch die Firma Microsoft warnt auf ihrer Internetseite vor den Betrügern, die im Namen ihres Unternehmens weltweit anrufen.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht auf dem Schwimmbad-Parkplatz

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die am Mittwoch zwischen 15:00 und 15:45 Uhr in der Hohenzollernstraße in Sindelfingen begangen wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß auf noch ungeklärte Art und Weise gegen die rechte Fahrzeugfront eines Audi, der im genannten Zeitraum auf dem Parkplatz eines Schwimmbades abgestellt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 2.000 Euro zu kümmern, suchte der Unbekannte anschließend das Weite. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, entgegen.(pol)

Ehningen: Polizei registriert mehrere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen

In Ehningen im Wohngebiet „Bühl“ sowie der näheren Umgebung registriert die Polizei seit Anfang Februar mehrere Fälle von Sachbeschädigungen an Fahrzeugen. Die erste Tat wurde am 04. Februar angezeigt. Ein unbekannter Täter hatte insgesamt sechs Fahrzeuge, drei Mercedes, einen Mazda, einen Ford und einen BMW zerkratzt. Der damals entstandene Sachschaden belief sich auf rund 12.800 Euro (wir berichteten am 04. Februar). Zwischen dem 15. und dem 16. Februar wurden ein VW und ein Peugeot zerkratzt, die in der Eichendorffstraße abgestellt waren. Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 3.500 Euro geschätzt. Drei weitere Fahrzeuge, ein Renault, ein VW und ein Wohnmobil, wurden nun zwischen Mittwoch 09.30 Uhr und Donnerstag 08.00 Uhr im Nagoldweg und in der Gäublickstraße beschädigt. Die Täter hinterließen, vermutlich mit einem Stein, Kratzer sowie teilweise Schriftzüge im Lack der Fahrzeuge. Es entstand ein weiterer Gesamtsachschaden von etwa 8.500 Euro. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen den Straftaten. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet habend oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Ehningen, Tel. 07034 27045-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram