Polizeiberichte vom 3.4.2021

Holzgerlingen: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Eine leicht verletzte Person und 15.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagvormittag gegen 10:35 Uhr auf der Bundesstraße 464. Der 58-jährige Lenker eines VW Golfs befuhr die Umgehungsstraße von Holzgerlingen kommend in Richtung Tübingen. An der Abzweigung zum Industriegebiet wollte er nach links in die Tübinger Straße abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Peugeot einer 59-Jährigen. Diese wird durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Eine Mitarbeiterin eines Rettungsdienstes fuhr zufällig an der Unfallstelle vorbei und übernahm bis zum Eintreffen eines Rettungswagens die Erstversorgung der verletzten Frau. Die 59-Jährige wurde anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste die B 464 zwischen den Abzweigungen Tübinger Straße und Erlachstraße bis 12:30 Uhr gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Der Rettungsdienst hatte einen Rettungswagen, das Polizeirevier Böblingen zwei Streifenbesatzungen eingesetzt.(pol)

Unfall mit schwer verletztem Motorradfahrer in Leonberg

Am Karfreitag befuhr der 20-jährige Fahrer mit seinem Motorrad Kawasaki gegen 20:30 Uhr die Landesstraße L1137 von Ditzingen kommend in Fahrtrichtung Leonberg. An der Einmündung der Kreisstraße K1010 bog er nach links in Richtung Gerlingen ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw Mercedes Benz eines 29-Jährigen. Der Mercedes Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der L1137 von Leonberg in Fahrtrichtung Ditzingen unterwegs. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und musste mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 29-Jährige wurde nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.(pol)

Grafenau: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Beim Einbiegen von der Dätzinger Straße nach links in die Landesstraße 1182 missachtete am Karfreitag gegen 17.00 Uhr ein 37-jähriger Smart Lenker die Vorfahrt eines von links kommenden 25-jährigen Motorradfahrers. Der 25-Jährige war mit seiner Honda von Sindelfingen in Richtung Grafenau unterwegs, als von rechts der Smart in die Landesstraße einbog und es zur Kollision kam. Der Motorradfahrer wurde hierbei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Eine 35-jährige Beifahrerin im Smart erlitt leichte Verletzungen. Für die Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme musste die Landesstraße 1182 für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. An den Fahrzeugen, welche beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtsachschaden von rund 10.000 Euro. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Stuttgart unter Tel.: 0711 – 6869230 zu melden.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram