Polizeiberichte vom 11.12.2019

Leonberg-Höfingen: Wohnungseinbrüche

Vermutlich ein und derselbe Einbrecher trieb am Dienstag zwischen 08.30 Uhr und 22.00 Uhr in Höfingen sein Unwesen und erbeutete Schmuck und Bargeld. In der Schillerstraße brach der Unbekannte die Terrassentür eines Wohnhauses auf und durchsuchte anschließend sämtliche Räume. Hierbei fiel ihm Schmuck in dreistelligem Wert in die Hände. Im weiteren Verlauf begab er sich in die Weinbergstraße. Dort hebelte er die Kellertür eines weiteren Wohnhauses auf und gelangte so ins Innere. Aus einem der Zimmer im Erdgeschoss stahl der Unbekannte mehrere hundert Euro. Anschließend brach er drei weitere Türen in diesem Haus auf, um auch in eine separate Einliegerwohnung vordringen zu können. Mutmaßlich entdeckte der Einbrecher dort jedoch nichts Stehlenswertes und machte sich davon. Der Unbekannte hinterließ einen Sachschaden, der insgesamt auf etwa 4.500 Euro geschätzt wurde. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. (pol)

Hildrizhausen: Rauch aus Müllfahrzeug

Ein rauchendes Müllfahrzeug führte am Dienstag gegen 11.20 Uhr in der Straße „Auf der Höhe“ in Hildrizhausen zum Einsatz der Feuerwehr. Aus noch unbekannter Ursache war es in der Presse des Müllfahrzeugs zu einem Feuer gekommen. In der Folge stieg Rauch aus dem Fahrzeug empor. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Hildrizhausen rückte mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften aus. Der im Müllfahrzeug transportierte Restmüll wurde durch die Feuerwehr vorsorglich gelöscht. Sachschaden entstand mutmaßlich nicht. (pol)

Sindelfingen-Maichingen: Unfallflucht mit 5.000 Euro Sachschaden

Zwischen Montag 22.30 Uhr und Dienstag 17.45 Uhr verübte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker in der Otto-Hahn-Straße in Maichingen eine Unfallflucht. Der Unbekannte, der möglicherweise mit einem LKW unterwegs war, streifte einen Mercedes, der am Fahrbahnrand stand. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 5.000 Euro zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt jedoch fort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, entgegen. (pol)

Sindelfingen: 12-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Am Dienstag gegen 16.20 Uhr kam es in der Guttenbrunnstraße in Sindelfingen zu einem Unfall zwischen einer 41 Jahre alten PKW-Lenkerin und einem 12 Jahre alten Fußgänger. Die Opel-Fahrerin befuhr die Guttenbrunnstraße von der Donauschwabenstraße kommend. Auf Höhe einer Bushaltestelle querte der 12 Jahre alte Junge die Fahrbahn. Im weiteren Verlauf kam es zu dem Unfall zwischen den beiden Beteiligten. Der Junge wurde auf die Motorhaube aufgeladen und stürzte schließlich auf die Straße. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen. Da der Unfallhergang abschließend noch nicht geklärt werden konnte, bittet die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, Zeugen sich zu melden.(pol)

Sindelfingen: Vorfahrtsunfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 10.30 Uhr in der Maichinger Straße in Sindelfingen ereignete. Eine 41-jährige BMW-Fahrerin wollte von der Tulpenstraße in die Maichinger Straße abbiegen und übersah hierbei wohl einen 26 Jahre alten Skoda-Lenker, der die Maichinger Straße in Richtung Wurmbergstraße befuhr. In der Folge nahm die 41-Jähirge dem 26 Jahre alten Mann die Vorfahrt und die beiden Autos kollidierten miteinander. Der Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Sein PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (pol)

Waldenbuch: Citroen-Fahrerin überschlägt sich

Mit schweren Verletzungen musste eine 19 Jahre alte Fahrzeuglenkerin am Mittwochmittag nach einem Unfall auf der Landesstraße 1208 zwischen Dettenhausen (Landkreis Tübingen) und Waldenbuch vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 11.30 Uhr fuhr die junge Frau in Richtung Waldenbuch, als sie aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Straße abkam. Im weiteren Verlauf überschlug sich der PKW zweimal und kam schlussendlich wieder auf den Rädern zum Stehen. Der Citroen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Die L 1208 war zunächst voll gesperrt. Gegen 12.50 Uhr waren die Maßnahmen vor Ort beendet.(pol)