Polizeiberichte vom 13.12.2019

Magstadt: Pkw kommt von Fahrbahn ab

Ohne Winterreifen war eine 48 Jahre alte Peugeot-Lenkerin am Freitag gegen 03.15 Uhr auf der Schafhauser Straße in Magstadt unterwegs. An der Einmündung zur Maichinger Straße verlor die 48-Jährige vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein angrenzendes Haus. Hierauf machte sich die Fahrerin zu Fuß davon und ließ ihr Fahrzeug an der Unfallstelle zurück. Ein aufmerksamer Zeuge wurde auf den Vorfall aufmerksam und alarmierte die Polizei. Wenig später konnten Polizeibeamten die 48-Jährige an ihrer Wohnanschrift feststellen. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle rechnen. Der Peugeot, an dem ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden am Gebäude konnte noch nicht beziffert werden. (pol)

Leonberg-Gebersheim: Einbrecher überrascht

Bislang unbekannte Täter hatten es am Donnerstag gegen 17.35 Uhr auf ein Wohnhaus in der Wengertgasse in Leonberg-Gebersheim abgesehen. Die Unbekannten hebelten eine Tür auf und gelangten so in das Gebäude. Nachdem die Einbrecher das Haus betreten hatten, wurden sie durch einen heimkehrenden Anwohner gestört, weshalb sie vermutlich ohne Diebesgut das Weite suchten. Ein aufmerksamer Nachbar konnte noch zwei dunkel gekleidete Personen beobachten, die in Richtung der Quellenstraße davonrannten. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, in Verbindung zu setzen. (pol)

Bondorf: Zwei Einbrüche in Wohnhäuser

Vermutlich ein und dieselben Täter trieben am Donnerstag zwischen 13.00 und 20.00 Uhr in der Straße „Mittlerer Hauserweg“ in Bondorf ihr Unwesen. Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster verschafften sich die bislang unbekannten Täter Zutritt zu einem Wohnhaus und durchsuchten die Räume. Dabei fiel ihnen drei Armbanduhren und zwei Paar Schuhe im dreistelligen Wert in die Hände. Anschließend machten sie sich mit der Beute aus dem Staub. Am Fenster entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Zwischen 15.00 und 18.00 Uhr drangen mutmaßlich dieselben Täter in ein weiteres, nahegelegenes Wohnhaus ein. Hier hebelten sie ebenfalls ein Fenster auf und gelangten so ins Innere. Auf ihrer Suche nach Wertvollem stießen sie auf eine Halskette, die sie mitgehen ließen. Auf welche Summe sich der entstandene Sachschaden beläuft, ist derzeit nicht bekannt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, zu melden. (pol)

Böblingen: Unfall zwischen Notarztwagen und Audi

Am Freitag kam es gegen 05.00 Uhr in der Herrenberger Straße in Böblingen zu einem Unfall zwischen einem Notarztwagen und einem Audi. Die 24-jährige Lenkerin des Audi wollte von der Herrenberger Straße auf die Bundesstraße 464 in Richtung Renningen auffahren. Hierzu ordnete sie sich auf den vorhandenen Linksabbiegestreifen ein. Die Ampelanlage befand sich nicht in Betrieb. Schließlich bog die Frau nach links ab, wobei sie die Entfernung zu einem Notarztwagen, der ihr in der Herrenberger Straße entgegenfuhr, vermutlich falsch einschätzte. In der Folge prallte die 24-Jährige mit dem Entgegenkommenden zusammen. In dem Notarztfahrzeug befanden sich ein 44 Jahre alter Fahrer und drei weiter Einsatzkräfte im Alter von 32, 36 und 58 Jahren. Zum Unfallzeitpunkt war der Notarztwagen nicht im Einsatz. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 18.000 Euro.

Böblingen: Unfallflucht

Wegen Unfallflucht ermittelt das Polizeirevier Böblingen gegen einen noch unbekannten Fahrzeuglenker, der zwischen Donnerstag 16.00 Uhr und Freitag 09.00 Uhr in der Goerdelerstraße in Böblingen einen Mercedes streifte. Der Mercedes stand am Fahrbahnrand, als es mutmaßlich beim Vorbeifahren zu dem Unfall kam. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07031/13-2500 entgegen. (pol)

Sindelfingen: Randale in der Martinsschule

In der Nacht zum Freitag trieben noch unbekannte Täter in der Martinsschule in Sindelfingen ihr Unwesen. Bislang ist noch nicht bekannt, wie die Unbekannten in das Schulgebäude gelangten. Im Innern wüteten sie jedoch indem sie den Weihnachtsbaum eine Treppe hinunterstießen. Einen Tischkicker, der im Eingangsbereich aufgestellt ist, warfen sie um. Des Weiteren rissen die Täter die Seitenverkleidung eines Billardtisches ab und schmissen diese auf das Vordach im Eingangsbereich. Mit Sand aus einem Sandkasten, der sich vor dem Schulhaus befindet, legten die Täter außerdem eine Spur quer durch das Gebäude. Der Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, bittet um Hinweise.(pol)

Schönaich: Trainingsmatten aus Sporthalle gestohlen

Aus einer Sporthalle in der Straße „Im Hasenbühl“ in Schönaich verschwanden in der vergangenen Woche, zwischen dem 02. und dem 06. Dezember, etwa 20 Trainingsmatten. Noch unbekannte Diebe gelangten wohl unbemerkt, möglicherweise während der Trainingszeiten, in denen die Halle offen ist, in das Gebäude. Das Diebesgut wurde in einem Geräteraum in einer Kiste aufbewahrt. Aus dieser Kiste entwendeten die Unbekannten die jeweils etwa 1 mal 1 Meter großen Matten, die auf einer Seite rot und auf der anderen blau sind. Die Ränder der Matten sind mit Puzzlenoppen versehen, so dass man sie miteinander verbinden kann. Der Wert der Beute wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Schönaich, Tel. 07031/67700-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Verbleib der Matten geben können. (pol)