Polizeiberichte vom 14.1.2020

Waldenbuch: 54-Jähriger stört Verkehrskontrolle und leistet Widerstand gegen Polizei

Polizeibeamte des Polizeirevier Böblingen bekamen es am Dienstag gegen 0:30 Uhr in Waldenbuch bei einer Verkehrskontrolle in der Nürtinger Straße zunächst mit einer vermutlich berauschten 21-Jährigen und dann mit ihrem 54-Jährigen Vater zu tun. Bereits in der Stuttgarter Straße fiel die junge Frau mit ihrem BMW auf, weswegen sich die Beamten in der Nürtinger Straße zu einer Kontrolle der Verkehrstüchtigkeit entschlossen. Aufgrund ihres Verhaltens bei der Kontrolle und körperlicher Auffälligkeiten wurde der 21-Jährigen ein freiwilliger Drogenvortest angeboten. Nachdem dieser positiv reagierte, wurde ihr das weitere Vorgehen in Bezug auf eine Blutentnahme erläutert. Hierbei wollte sie jedoch nicht kooperieren und verständigte ihren 54-jährigen Vater, der daraufhin vor Ort kam. Da der Mann in der Folge die Identitätsfeststellung seiner Tochter und die Blutentnahme verhindern wollte, wurde ihm die vorläufige Festnahme erklärt. Gegen diese Maßnahme leistete der Mann dann Widerstand, so dass mehrere Beamte ihn zu Boden bringen mussten, um ihm Handschließen anlegen zu können. Vater und Tochter müssen jetzt mit Strafanzeigen rechnen. (pol)

Leonberg: Betrunkener Autofahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle

Ein mutmaßlich betrunkener Fahrzeuglenker wollte sich am Dienstag gegen 1:30 Uhr in Leonberg einer Verkehrskontrolle entziehen. Der 30-Jährige war Polizeibeamten des Polizeirevier Leonberg zunächst in der Leonberger Straße aufgefallen. Vermutlich beim Erkennen des sich hinter ihm befindlichen Streifenwagens bog der Mann mit seinem VW in die Bismarckstraße ab, obwohl an dieser Stelle die Durchfahrt verboten ist. Als die Beamten dem Fahrzeug folgten, beschleunigte der 30-Jährige mit seinem Fahrzeug und versuchte offensichtlich über die Kreuzstraße, Karlstraße, Hindenburgstraße und Wilhelmstraße zu flüchten. In der Wilhelmstraße konnte das Fahrzeug dann angehalten und der 30-Jährige einer Kontrolle unterzogen werden. Im Verlauf der Verkehrskontrolle nahmen die Beamten im Atem Alkoholgeruch wahr. Ein freiwilliger Alkoholtest verlief positiv, weswegen bei dem Tatverdächtigen in der Folge eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und behielten die Fahrzeugschlüssel ein. Der 30-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. (pol)

Renningen: 24-Jähriger verursacht Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verursachte ein 24-jähriger Fahrzeuglenker am Montag gegen 16:25 Uhr auf der Bundesstraße 295 bei Renningen einen Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Der Mann war mit seinem VW von Leonberg kommend in Richtung Renningen unterwegs, als er auf Höhe des „Warmbronner Ohr“ zunächst mit einem vorausfahrenden Skoda kollidierte. Der Skoda wurde daraufhin nach rechts auf den Beschleunigungsstreifen geschoben, während der 24-Jährige mit seinem Fahrzeug als nächstes auf einen ebenfalls vorausfahrenden Ford prallte. Dieser Ford wurde bei dem Zusammenprall auch nach rechts geschoben. Anschließend stieß er final noch gegen den Ford eines 46-Jährigen. Bei dem Verkehrsunfall wurden die 34-jährige Fahrerin des Skoda, der 43-jährige Fahrer des ersten Fords, sowie der 54-jährige Beifahrer im VW leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 6.000 Euro. Der VW, der Skoda und der erste Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (pol)

Rutesheim: Einbruch in Vereinsräume

Zwischen Samstag, 16:30 Uhr, und Montag, 13:40 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu den Räumlichkeiten eines Vereins in Rutesheim in der Flachter Straße. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde. Der Polizeiposten Rutesheim nimmt unter Tel. 07152 99910 0 Zeugenhinweise entgegen.(pol)

Holzgerlingen: Zeugen zu Einbruch in Lagerhalle gesucht

Ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro verursachte ein bislang unbekannter Täter bei seinem Einbruch in eine Lagerhalle am Sonntag gegen 22:40 Uhr in Holzgerlingen in der Daimlerstraße. Der Täter verschaffte sich Zugang, entwendete aber vermutlich nichts. Der Polizeiposten Holzgerlingen bittet Zeugen sich unter Tel. 07031 41604 0 zu melden.(pol)

Bondorf: 33-Jährige und Kleinkind angefahren

Am Montag gegen 17:45 Uhr war eine 33-Jährige mit ihren ein und fünf Jahre alten Kindern in Bondorf in der Boschstraße unterwegs, als ein 32-Jähriger Fahrzeuglenker die Frau und das einjährige Kind mit seinem Honda beim Abbiegen in die Hailfinger Straße erfasste. Die Frau und das Kind wurden von dem Mann vermutlich übersehen und bei dem Zusammenprall über die Motorhaube geschleudert. Der Fünfjährige blieb bei dem Unfall unversehrt, während seine Mutter und seine Schwester sich leichte Verletzungen zuzogen. Ein durch Polizeibeamte des Polizeirevier Herrenberg durchgeführter Atemalkoholtest beim 32-Jährigen verlief positiv. Der Mann musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen und die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. (pol)

Sindelfingen: Unbekannter besprüht 46-Jährigen mit Reizstoff

Nach einer gefährlichen Körperverletzung, die ein noch unbekannter Täter am Dienstag gegen 00.50 Uhr in der Nüssstraße in Sindelfingen verübte, sucht das Polizeirevier Sindelfingen nach Zeugen. Ein 46-jähriger Mann hatte kurz zuvor gemeinsam mit einer 43 Jahre alten Frau ein Lokal verlassen. Nachdem die Frau in ihren Wagen gestiegen und davongefahren war, ging auch der Mann zu seinem in der Nüssstraße abgestellten PKW. Bereits auf dem Weg dorthin fiel ihm eine Person auf, die ihm entgegenkam. Als sich der 46-Jährige an der Fahrertür seines Fahrzeugs befand, trat der Unbekannte vor ihn und besprühte ihn wohl wortlos mit einem Reizstoff, vermutlich mit einer Art Pfefferspray. Der Angegriffene schrie den Täter hierauf an, ließ eine Tragetasche fallen und schlug in Richtung des Unbekannten. Dieser rannte in die Schwertstraße und in Richtung eines Einkaufszentrums davon. Der Täter soll dunkel gekleidet gewesen sein. Mutmaßlich hatte er die Kapuze der Jacke oder eines getragenen Pullovers über den Kopf gezogen und sein Gesicht mit einem Schal oder ähnlichem verdeckt. Die alarmierte Polizei führte Fahndungsmaßnahmen durch, konnte jedoch keinen Tatverdächtigen feststellen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, in Verbindung zu setzen. (pol)

Böblingen: Smartphone aus Mercedes gestohlen

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht Zeugen, die am Montag gegen 15.50 Uhr einen Diebstahl auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Otto-Lilienthal-Straße in Böblingen beobachten konnten. Ein noch unbekannter Mann schlug die Scheibe eines Mercedes ein und stahl ein Smartphone aus dem Fahrzeug. Mehrere Personen hatten anschließend beobachtet, wie der Tatverdächtige mit einem weißen Transporter mit ausländischem Kennzeichen davonfuhr. Die Beute hat einen Wert von etwa 1.000 Euro. (pol)