Polizeiberichte vom 24.1.2020

Sindelfingen (BAB 8 und BAB 81; Autobahnkreuz Stuttgart): Fehler beim Einfahren

Am Donnerstag befuhr ein 69-jähriger Fahrer eines Mercedes gegen 16.19 Uhr die BAB 81 von Singen kommend auf der Überleitung zur BAB 8 in Richtung Karlsruhe. Der 69-Jährige wollte dabei noch vor einem sich auf der Durchgangsfahrbahn nach Karlsruhe befindlichen Sattelzug, der von einem 42-Jährigen gelenkt wurde, auf die Autobahn einfahren. Hierbei kollidierte der Mercedes jedoch mit der hinteren linken Seite an der rechten Seite des Sattelzugs und geriet in der Folge ins Schleudern. Der Mercedes kam auf den linken Fahrstreifen ab. Dort näherte sich ein 19-jähriger Fahrer eines weiteren Mercedes. Der 19-Jährige versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug des 69-Jährigen zu verhindern. Beide Fahrzeuge kollidierten ebenfalls. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt und vorsorglich vom Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. (pol)

Grafenau (Einmündung Landesstraße 1182/1183): Kradfahrer verletzt

Am Donnerstag gegen 20.22 Uhr befuhr ein 52-jähriger Fahrer eines Mercedes die Landesstraße 1182 von Gafenau Döffingen kommend und übersah beim Linksabbiegen in Richtung Dätzingen einen entgegenkommenden 16-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrads. Im Einmündungsbereich kollidierten die beiden Fahrzeuge. Der 16-Jährige wurde dabei verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei 9.000 Euro. Zur Verkehrsunfallaufnahme waren zwei Streifenbesatzungen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg im Einsatz. (pol)