Polizeiberichte vom 17.2.2020

Holzgerlingen: Streit endet mit Handgreiflichkeiten

Aus bislang noch unbekannter Ursache kam es am Sonntag gegen 01.15 Uhr in der Stadthalle in Holzgerlingen, in der eine Faschingsveranstaltung stattfand, zu einem Streit zwischen einem 25 Jahre alte Mann, dessen 19-jähriger Freundin und drei 21, 22 und 26 Jahre alten Frauen. Aufgrund der Auseinandersetzung wurden die beteiligten Personen durch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes vor die Tür gesetzt. Vor der Halle eskalierte der Streit schließlich und die Beteiligten wurden auch handgreiflich. Erneut musste der Sicherheitsdienst eingreifen, wobei ein 44-Jähriger Mitarbeiter von der 19 Jahre alten Frau ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt wurde. Darüber hinaus verlief die Veranstaltung störungsfrei. (pol)

Schönaich: Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

Schwere Verletzungen erlitt ein 20 Jahre alter Mann, der am frühen Sonntagmorgen von einem 21-jährigen Mitbewohner in einer Flüchtlingsunterkunft im Mahdenwiesenweg in Schönaich mit einem Besenstiel geschlagen worden sein soll. Während der 20-Jährige in seinem Zimmer geschlafen habe, sei der ein Jahr ältere Mann gegen 03.40 Uhr hereingekommen und habe einen Streit angefangen. Möglicherweise war der Grund des Streits ein Diebstahlsdelikt, das bereits am Vortag durch die Polizei aufgenommen worden war. Im Zuge der Streitigkeit seien die beiden Bewohner, die aus Gambia stammen, aufeinander losgegangen. Der 21-Jährige habe dem Jüngeren dann mit einem Besenstiel ins Gesicht geschlagen. Dieser erlitt schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 21 Jahre alte Tatverdächtige, der sich auch in Gegenwart der Beamten des Polizeireviers Böblingen nicht beruhigen wollte und mit einem weiteren Mitbewohner hitzig stritt, wurde aufgrund dessen in Gewahrsam genommen. Während des Transports beleidigte er darüber hinaus auch die eingesetzten Beamten. Der Mann, der mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, musste den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Böblingen verbringen. (pol)

Schönaich: Fensterscheibe der Gemeindehalle beschädigt

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Sachbeschädigung in der Straße „Im Hasenbühl“ in Schönaich geben können. Zwischen Samstag 20.00 Uhr und Sonntag 08.35 Uhr warf ein noch unbekannter Täter eine Fensterscheibe der Gemeindehalle vermutlich mit zwei Steinen ein. Ein Betreten der Halle durch die entstandenen Öffnungen war nicht möglich. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf rund 750 Euro geschätzt. (pol)

Aidlingen: Unfall mit schwer verletzter Fußgängerin

Am Sonntag kam es kurz vor 13.00 Uhr zu einem Unfall in der Feldbergstraße in Aidlingen. Als ein 28 Jahre alter Mann, der einen VW-Pickup mit Anhänger fuhr, von einem Parkplatz nach rechts in die Feldbergstraße abbog und dieser Vorgang bereits fast beendet hatte, kollidierten eine 50-jährige Fußgängerin mit dem PKW-Anhänger-Gespann. Die Frau war gerade im Begriff den Einmündungsbereich der Parkplatzein- bzw. ausfahrt zu überqueren und hatte vermutlich übersehen, dass der 28-Jährige dort gerade unterwegs war. Die 50 Jahre alte Frau erlitt schwere Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. (pol)

Mötzingen: Einbruch in Wohnhaus

Mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Herrenberg und umliegender Polizeireviere sowie ein Polizeihubschrauber waren am Sonntagabend in Mötzingen im Zuge von Fahndungsmaßnahmen eingesetzt. Ein bislang unbekannter Täter war zwischen 18.30 Uhr und 20.15 Uhr in ein Wohnhaus in der Pfaffenäckerstraße eingebrochen. Der Unbekannte hatte die Terrassentür aufgehebelt und anschließend das Erd- sowie das erste Obergeschoss durchsucht. Hierbei fiel ihm ein dreistelliger Bargeldbetrag sowie Schmuck in ebenfalls dreistelligem Wert in die Hände. Während der Fahndung bemerkten Beamte eine Person, die sich im Bereich der Lange Straße aufhielt und bei Erkennen der Polizei zu Fuß die Flucht ergriff. Es handelte sich um einen etwa 180 cm großen Mann, der einen grünen Parka und eine schwarze Jogginghose trug. Trotz intensiver Suchmaßnahmen konnte der Verdächtige nicht mehr festgestellt werden. Das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, bittet Zeugen, die weitere Hinweise geben können, sich zu melden. (pol)

Renningen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein schwer verletzter Motorradfahrer und ein nicht mehr fahrbereites Motorrad sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Sonntag gegen 11.45 Uhr auf der Kreisstraße 1013 zwischen Rutesheim-Perouse und Malmsheim ereignete. Der 50 Jahre alte Harley-Davidson-Lenker kam vermutlich aus Unachtsamkeit auf seiner Fahrt in Richtung Malmsheim nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Hierauf geriet er zurück auf die Fahrbahn und stürzte dort schließlich. Der Rettungsdienst musste den Mann in ein Krankenhaus bringen. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 5.000 Euro belaufen. (pol)

Leonberg-Eltingen: Baggerarbeiten haben Gasleck zur Folge

Bei Baggerarbeiten in einer Hofeinfahrt in der Christophstraße in Eltingen entstand am Montag gegen 09.50 Uhr ein Leck in einer Gasleitung. Hierauf wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Eltingen und durch Beamte des Polizeireviers Leonberg in einem Umkreis von rund 50 Metern um die Gefahrenstelle herum die Gebäude geräumt. Es waren mehrere Wohnhäuser betroffen. Insgesamt mussten etwa 15 Personen ihre Räume verlassen. Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es schließlich zügig die betroffene Gasleitung abzuklemmen. Mitarbeiter des zuständigen Energieversorgers versiegelten die Leitung schlussendlich. Gegen 10.40 Uhr konnten die Absperrmaßnahmen rund um die Christophstraße sowie die Räumung aufgehoben werden. Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg befand sich mit sechs Fahrzeugen und 32 Wehrleuten im Einsatz. (pol)

Böblingen: Einbruch in Gaststätte

Am Montag zwischen 00.00 Uhr und 05.00 Uhr trieben bislang unbekannte Einbrecher am Graf-Zeppelin-Platz in Böblingen ihr Unwesen und brachen in eine Gaststätte ein. Die Täter hebelten zunächst die Schiebetür im Eingangsbereich auf und verschafften sich anschließen vom Gastraum aus Zutritt in das Büro des Lokals. Dieses durchsuchten sie anschließend. Vermutlich fiel ihnen hierbei jedoch nichts Stehlenswertes in die Hände, worauf sie die Flucht ergriffen. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 1.500 Euro belaufen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, entgegen. (pol)

Sindelfingen-Darmsheim: wieder Zigarettenautomat gestohlen

In der Nacht zum Montag schlugen bislang unbekannte Diebe in der Raunsstraße in Darmsheim zu. Die Unbekannten machten sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen, der an eine Hauswand gedübelt war. Den Automaten rissen sie kurzerhand aus seiner Verankerung. Anschließend transportierten sie ihn vermutlich mit einem Fahrzeug in ein Waldstück zwischen Darmsheim und Aidlingen, wo sie den Automat gewaltsam öffneten und ausräumten. Der für diesen Bereich zuständige Jagdpächter entdeckte den aufgebrochenen Zigarettenautomat am Montagmorgen und alarmierte die Polizei. Vermutlich dürften sich Zigarettenpackungen im Wert von rund 1.300 Euro im Automat befunden haben. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Ein Zusammenhang zwischen dem aktuellen Aufbruch und drei gleichgelagerten Fällen, die die Polizei vergangene Woche in Renningen und ebenfalls in Darmsheim registrierte, kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums an die Tel. 07031/13-00. (pol)