Polizeiberichte vom 17.3.2020

Sindelfingen: Zehnjährige Tretrollerfahrerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein zehnjähriges Mädchen, das am Montag gegen 13.00 Uhr in der Eschenbrünnlestraße in Sindelfingen in einen Unfall verwickelt wurde. Das Kind wollte die Eschenbrünnlestraße im Bereich der Kreuzung mit der Tilsiter Straße überqueren. Dort befindet sich eine ampelgeregelte Fußgängerfurt. Mutmaßlich querte das Kind, das mit einem Tretroller unterwegs war, die Straße wenige Meter hinter der eingezeichneten Furt. Die Fußgängerampel zeigte zu diesem Zeitpunkt allerdings „grün“. Zeitgleich bog ein 20 Jahre alter Land Rover-Fahrer ebenfalls bei „grün“ von der Tilsiter Straße nach rechts in die Eschenbrünlestraße ab. Für Verkehrsteilnehmer, die nach rechts abbiegen, ist ein gelber Warnpfeil installiert, der sie auf die querenden Fußgänger aufmerksam machen soll. Mutmaßlich übersah der 20-Jährige jedoch die Warnung sowie das Mädchen. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß. Das Kind musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden blieb mit etwa 1.000 Euro gering. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, sucht Zeugen des Unfalls und bittet diese sich zu melden. (pol)

Böblingen: Unfallflucht

Im Kreuzungsbereich Breslauer und Danziger Straße in Böblingen kam es am Montag gegen 09.35 Uhr zu einer Unfallflucht. Eine 19-jährige VW-Fahrerin wollte von der Danziger in die Breslauer Straße abbiegen und hielt hierzu zunächst an. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker bog schließlich seinerseits von der Breslauer in die Danziger Straße ein, wobei er den VW touchierte. Ohne sich jedoch anschließend um den Unfall zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt in der Danziger Straße fort. Vermutlich war der Unbekannte mit einem schwarzen Mercedes Geländewagen unterwegs. Der Fahrer selbst dürfte zwischen 40 und 50 Jahren alt sein und hat dunkle, kurze Haare. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, bittet Zeugen sich zu melden. (pol)