Polizeiberichte vom 20.3.2020

Böblingen: 29-Jähriger in Gewahrsam genommen

Ein deutlich alkoholisierter 29-jähriger Mann löste am Donnerstagnachmittag in Böblingen einen Polizeieinsatz aus. Gegen 17:05 Uhr war eine Autofahrerin auf der Schönaicher Straße unterwegs und traf dort auf den Mann. Dieser sei schwankend auf die Straße gelaufen und hatte mehrere Fahrzeuge durch Gesten angehalten. Als sich die Frau auf Höhe des Mannes befand, soll er mit der Faust gegen die Windschutzscheibe ihres Wagens geschlagen haben. Im Anschluss daran sei er weitergelaufen und schlug erneut gegen die Windschutzscheibe eines geparkten Pkw. An den beiden Fahrzeugen entstand jedoch kein Sachschaden. Hinzugezogene Polizeibeamte trafen den Querulanten schließlich auf Höhe der Brunnenstraße an. Da der 29-Jährige sich aufgrund seiner Alkoholisierung kaum auf den Beinen halten konnte, wurde er zunächst in Gewahrsam genommen und nach einer ärztlichen Untersuchung, die im Krankenhaus stattgefunden hat, zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Nachdem ein Angehöriger erreicht werden konnte, wurde der 29-Jährige gegen 20:00 Uhr in die Obhut des Familienmitglieds übergeben. (pol)

Böblingen: Versuchter Diebstahl

Durch laute Geräusche wurde am Freitag gegen 03:25 Uhr eine Anwohnerin in der Schömberger Straße in Böblingen geweckt. Als sie im weiteren Verlauf aus dem Fenster blickte, konnte sie zwei Jugendliche beobachten, die sich augenscheinlich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Daraufhin alarmierte sie die Polizei und hielt weiterhin ein wachsames Auge auf das Geschehen. Beim Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen versuchten sich die beiden Tatverdächtigen auf einem angrenzenden Grundstück zu verstecken. Durch die Aufrechthaltung des Telefonats konnte die Zeugin das Versteck der beiden männlichen Jugendlichen gegenüber den Beamten mitteilen. Die beiden 14-Jährigen, die vorläufig festgenommen wurden, führten Aufbruchswerkzeug und Maskierungsmittel mit sich. Darüber hinaus wurden Hebelspuren an dem Zigarettenautomaten festgestellt. Den Tatverdächtigen gelang es allerdings nicht, an den Inhalt des Automaten zu gelangen. Jedoch richteten sie einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro an. Die vorläufig Festgenommenen wurden anschließend zum Polizeirevier Böblingen gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Die beiden 14-Jährigen müssen nun mit einer Anzeige wegen versuchten Diebstahls rechnen. (pol)

Leonberg: Wohnungseinbruch

Zwischen Donnerstag vergangener Woche (12.März) und diesem Mittwoch suchte ein noch unbekannter Einbrecher die Schlossstraße in Leonberg heim. Dem Unbekannten gelang es, sich zunächst Zutritt in ein Mehrfamilienhaus zu verschaffen. Anschließend manipulierte der Täter das Schloss einer Wohnungstür im dritten Obergeschoss und betrat diese Wohnung. Aus einem der Zimmer entwendete der Unbekannte anschließend einen dreistelligen Bargeldbetrag und machte sich damit davon. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. (pol)

Leonberg-Eltingen: gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr – Polizeipilot geblendet

Ein 41 Jahre alter Mann aus Leonberg wird sich wegen gefährliches Eingriffs in den Luftverkehr verantworten müssen, nachdem er am Donnerstag gegen 22.00 Uhr den Piloten eines im Einsatz befindlichen Polizeihubschraubers mit einem Laser geblendet haben soll. Die Besatzung des Hubschraubers führte über Leonberg Fahndungsmaßnahmen nach einer vermissten Person durch, als Pilot und Co-Pilot plötzlich einen grünen Laserstrahl wahrnahmen, der das Cockpit traf und durch den der Pilot auch geblendet wurde. Die sich anschließenden Ermittlungen führten die Beamten des Polizeireviers Leonberg zu einer Wohnung in einem Hochhaus im Stadtteil Eltingen. Dort konnten die Polizisten den 41-jährigen Tatverdächtigen feststellen. Zur Durchführung der polizeilich notwendigen Maßnahmen wurde der Mann auf das Polizeirevier Leonberg gebracht und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. (pol)

Leonberg: E-Bike gestohlen

Zwischen Mittwoch 22.00 Uhr und Donnerstag 06.00 Uhr stahl ein noch unbekannter Täter ein hochwertiges E-Bike der Marke Bulls aus der Eltinger Straße in Leonberg. Das schwarze Fahrrad, Typ E-Stream Evo 2 FS, stand mittels Schloss gesichert vor einem Wohnhaus. Der Wert des E-Bikes beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, bittet Zeugen sich zu melden. (pol)

Gäufelden-Nebringen: VW im Graben gelandet

Vermutlich weil er sich alkoholisiert hinter das Steuer seines VW gesetzt hatte, war ein 28-Jähriger am Freitag gegen 03.10 Uhr in einen Unfall auf der Kreisstraße 1031 zwischen Jettingen-Sindlingen und Gäufelden-Nebringen verwickelt. Auf seiner Fahrt in Richtung Nebringen kam der VW-Lenker nach links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben, wo sich der PKW überschlug. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der zufällig an der Unfallstelle vorbeifuhr, alarmierte die Polizei. Zunächst gab der 28-Jährige vor Ort gegenüber den eingetroffenen Beamten an, dass er nicht der Fahrer des PKW sei. Die vorhandene Spurenlage sprach jedoch gegen diese Aussage. Nach einem Atemalkoholtest, der positiv verlief, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. Der VW wurde im Verlauf der Ermittlungen sichergestellt. Die Beschlagnahme des Führerscheins konnte zunächst nicht durchgeführt werden, da das Dokument nicht aufzufinden war. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 6.000 Euro belaufen. (pol)