Polizeiberichte vom 31.3.2020

Leonberg-Höfingen: Unfallflucht

Vermutlich beim Rückwärtsfahren hat ein unbekannter Pkw-Lenker über das vergangene Wochenende in der Körnerstraße in Höfingen einen am Fahrbahnrand abgestellten Mercedes vorne links angefahren und dabei etwa 2.500 Euro Sachschaden angerichtet. Anschließend machte er sich aus dem Staub. Das Auto des Flüchtigen dürft im Heckbereich erheblich beschädigt sein. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, entgegen. (pol)

Sindelfingen: Unfall unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Mit nicht angepasster Geschwindigkeit bog ein 38-jähriger Autofahrer am frühen Dienstagmorgen gegen 02:40 Uhr mit einem VW von der Arthur-Gruber-Straße nach rechts in die Hohenzollernstraße ab und stieß dabei mit dem an den Einmündungsbereich heranfahrenden Opel eines 21-Jährigen zusammen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Der 38-Jährige entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, konnte aber kurze Zeit Später von einer Polizeistreife angetroffen werden, nachdem er in der Nähe gegen eine Hauseingangstür getreten und die Tür beschädigt hatte. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Polizisten bei ihm nicht nur Anzeichen von Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss fest. Wie sich herausstellte, hatte er den VW einer Angehörigen ohne deren Wissen benutzt und ist zudem nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Er musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen. (pol)