Polizeiberichte vom 22.4.2020

Leonberg-Eltingen: Kleinbrand in Mehrfamilienhaus

Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg rückte am Dienstag gegen 15:35 Uhr mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften in die Bruckenbachstraße in Leonberg-Eltingen aus, nachdem dort eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gemeldet wurde. Vor stellte sich heraus, dass auf einem Balkon ein Blumenkübel gebrannt hatte. Dieser fing vermutlich durch die Glut einer Zigarette Feuer. Noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr konnten Nachbarn den Brand löschen. Somit war ein Einschreiten der Feuerwehr nicht mehr notwendig. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden. (pol)

Leonberg: Unfallflucht mit 4.000 Euro Sachschaden

Nach einer Unfallflucht, die am Dienstag in Leonberg verübt wurde, sucht das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, nach Zeugen. In der Straße „Obere Burghalde“ war ein VW Golf zwischen 00:00 Uhr und 18:00 Uhr auf einen öffentlichen Parkplatz abgestellt. Dort stieß ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen den geparkten Wagen und hinterließ einen Sachschaden von rund 4.000 Euro. Anschließend fuhr der Verursacher davon. (pol)

Weil der Stadt-Merklingen: Fiat beschädigt

Vermutlich beim Vorbeifahren streifte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen Fiat, der am Dienstag zwischen 12:00 Uhr und 16:30 Uhr in der Brastraße im Ortsteil Merklingen am Fahrbahnrand geparkt war. Entlang der Fahrerseite entstand an dem Fiat ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Der Unbekannte suchte daraufhin das Weite. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, in Verbindung zu setzen. (pol)

Böblingen: Einbruch in Baucontainer

Am Dienstag drang zwischen 09.00 Uhr und 11.30 Uhr ein bislang unbekannter Täter in einen Baucontainer ein, der in der Parkstraße in Böblingen hinter dem Amt für Messung abgestellt ist. Dort befindet sich derzeit eine Baustelle. Der Täter drückte das gekippte Fenster am verschlossenen Container auf und stieg ein. Anschließend entwendete er aus zwei privaten Geldbeutel sowie aus einer Kaffeekasse insgesamt knapp über 100 Euro. Darüber hinaus ließ er eine Packung Zigaretten mitgehen. Die Arbeiter befanden sich derweil auf der Baustelle und waren beschäftigt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, entgegen. (pol)

Magstadt: Diebstahl auf Wertstoffhof

Wegen schweren Diebstahls wird sich ein 33 Jahre alter Tatverdächtiger verantworten müssen, der am Dienstag gegen 21.40 Uhr auf dem Wertstoffhof in der Rudolf-Diesel-Straße in Magstadt vorläufig festgenommen wurde. Ein Zeuge hatte sich zuvor per Notruf an die Polizei gewandt, da er den Schein einer Taschenlampe sowie verdächtige Geräusche im Bereich des Wertstoffhofs wahrgenommen hatte. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sindelfingen sowie eine Besatzung der Hundeführer des Polizeipräsidiums Ludwigsburg umstellten das Gelände hierauf. Anschließend wurde die Person lautstark auf die Anwesenheit der Polizei aufmerksam gemacht und der Wertstoffhof dann betreten. Im Zuge der Absuche des Geländes konnte einer der Polizisten den 33-Jährigen feststellen und ihn vorläufig festnehmen. Der Mann war mutmaßlich über den Zaun geklettert, der den Wertstoffhof umgibt, und hatte anschließend aus den Containern drei defekte Elektroschrottteile entwendet. Diese wurden bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen in dessen Rucksack aufgefunden. Er wurde zunächst zum Polizeirevier Sindelfingen gebracht und nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. (pol)

 Renningen: Lagerfeuer am See – Zeugen gesucht

Bislang unbekannte Täter entzündeten in der Nacht zum Mittwoch am Ufer des Renninger Sees ein Lagerfeuer. Am Mittwochmorgen gegen 09:00 Uhr qualmten und glimmten mehrere große Äste sowie Stämme immer noch, weshalb die Feuerwehr alarmiert wurde. Vor Ort trafen neun Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Renningen, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren, auf die verlassene Feuerstelle. Im weiteren Verlauf löschten sie den Brand und stellten darüber hinaus noch fest, dass neben der Brandstätte eine Zeltplane lag und in dem Feuer mutmaßlich eine größere Plane verbrannt worden war. Bis auf den verbrannten Rasen ist kein weiterer Sachschaden entstanden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu Personen geben können, die sich am Brandort aufhielten, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Renningen, Tel. 07159 8045-0, in Verbindung zu setzen. (pol)

Herrenberg – Kuppingen: Gasleitung durch Baggerarbeiten beschädigt

Heute wurde dem Polizeipräsidium Ludwigsburg um 17.39 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass durch Baggerarbeiten eine Gasleitung an einem Privathaus, das in der Watzmannstraße gelegen ist, beschädigt wurde. Gas strömte aus. Die Feuerwehr Herrenberg und die Stadtwerke Tübingen waren vor Ort. Durch die Feuerwehr wurde festgelegt, dass die beiden unmittelbar rechts und links angrenzenden Wohnhäuser für die Dauer des Einsatzes geräumt wurden. Das Gasleck konnte im Anschluss durch die Stadtwerke Tübingen geschlossen werden. Es wurden keine Personen verletzt. Die Bewohner konnten zwischenzeitlich auch wieder sukzessive in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor. Die Feuerwehr Herrenberg war mit zehn Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zwei Streifenbesatzungen im Einsatz. (pol)