Polizeiberichte vom 24.5.2020

Altdorf, Kreis Böblingen: Randalierer hinterlassen Sachschaden

In der Nacht von Freitag auf Samstag trieben bisher unbekannte Randalierer in der Schillerstraße in Altdorf ihr Unwesen. Hierbei warfen sie mehrere Gegenstände um und beschädigten diese. Ein Anwohner musste dies am Samstagmorgen feststellen, woraufhin er folgerichtig die Polizei informierte.

Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde die Ordnung in der Straße wiederhergestellt, eine abschließende Beurteilung des entstandenen Sachschadens steht noch aus. Das Polizeirevier Böblingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (pol)

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht in Grafenau-Döffingen

Am Samstag wurde im Zeitraum zwischen 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz in der Dätzinger Straße 51 ein Mercedes-Benz Kombi beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sindelfingen unter der Rufnummer 07031/697-0 zu melden. (pol)

A 81 Höhe Nufringen: Zeugen gesucht – Verkehrsunfallflucht mit einer leichtverletzten Person

Am Samstag kurz nach 14 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A81 von Singen in Richtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Gärtringen. Der 34-jährige Lenker eines BMW der 7er-Reihe befuhr die linke Fahrspur, als ein auf der rechten Spur fahrender schwarzer Audi A6 auf die linke Spur wechselte und hierbei den BMW geschnitten hatte. Der BMW-Fahrer musste eine Vollbremsung einleiten, wodurch das Auto ins Schleudern geriet und mit der linken Leitplanke kollidierte.

Durch den Aufprall wurde die 55-jährige Beifahrerin im BMW leicht verletzt. Am BMW entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro, das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der an der Leitplanke entstandene Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Standstreifen gesperrt werden, durch die Reinigungs- und Bergemaßnahmen bildete sich ein Rückstau von ca. einem Kilometer Länge.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zu dem Audi A6 machen können werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg unter der Rufnummer 0711/6869-0 zu melden. (pol)