Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing am Freitag gegen 03:00 Uhr der Motor eines Lkw an zu brennen. Der 62-jährige Fahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt die BAB 8 zwischen der Anschlussstelle Sindelfingen-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart. Im Zuge des Brandgeschehens hatte der 62-Jährige den Lkw in einer Nothaltebucht in Richtung Stuttgart abgestellt und das Fahrzeug verlassen. Er blieb unverletzt. Der Lkw hingegen, der mit Strohkränzen beladen war, stand kurz darauf in Vollbrand. Rund 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sindelfingen, die mit acht Fahrzeugen vor Ort waren, gelang es schließlich, den Brand zu löschen. Während der Löscharbeiten musste die dreispurige Autobahn über eine Stunde voll gesperrt werden. Zudem befanden sich Mitarbeitende der Autobahnmeisterei Herrenberg im Einsatz und das Erdreich musste abgetragen werden, da Betriebsflüssigkeiten ausgelaufen sind. Letztendlich wurde der Lkw geborgen und die Reinigungsarbeiten gegen 09:30 Uhr abgeschlossen, sodass die rechte Fahrspur für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte. Insgesamt bildete sich ein Stau von etwa sechs Kilometern.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram