Gegen 01.06 Uhr wechselte ein von München kommender Fiat Ducato am Leonberger Dreieck von der BAB 8 auf die BAB 81 in Richtung Heilbronn. In der Überleitung wollte dessen 27-jähriger Fahrer vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln, was jedoch wegen eines neben ihm fahrenden Fahrzeugs nicht möglich war. Da er vermutlich durch diesen Umstand abgelenkt war, prallte der Fahrer des Fiats frontal gegen eine Absperrtafel, welche wegen einer Baustelle auf dem rechten Fahrstreifen unmittelbar vor dem Südportal des Engelbergtunnels aufgestellt war. Durch die Kollision wurde der 27-Jährige leicht verletzt und wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An der Absperrtafel sowie am Fiat entstand schätzungsweise 15.000 Euro Sachschaden. Die Fahrbahn sowie die Leitplanke wurden ebenfalls beschädigt, der hier entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Die besagte Überleitung musste zur Unfallaufnahme für fast 30 Minuten voll gesperrt werden. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Autobahnmeisterei die Fahrbahn reinigen. Im Einsatz befanden sich neben einem Rettungswagen drei Streifenwagen der Autobahnpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. (pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram