Polizeiberichte vom 12.5.2021

BAB 8 Rutesheim: Unfall mit 30.000 Euro Sachschaden

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und einen Sachschaden von etwa 30.000 Euro forderte ein Unfall am Mittwoch gegen 14.45 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Rutesheim. Eine 24 Jahre alte Renault-Fahrerin, die den mittleren Fahrstreifen in Richtung München befuhr, kam aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen 62 Jahre alten LKW-Lenker. Durch den Zusammenstoß wurde der Renault nach links gegen die Mittelbetonleitwand geschleudert. Der LKW kam nach rechts von der Fahrbahn in den Grünstreifen ab. Die Autobahn musste zunächst bis gegen 15.30 Uhr in Fahrtrichtung München voll gesperrt werden. Anschließend war nur noch die rechte Spur blockiert. Die 24-Jährige, die leichte Verletzungen erlitt, wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Seit 16.15 Uhr ist die gesamte Fahrbahn wieder frei. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Rückstau erstreckte sich auf bis zu zehn Kilometern. (pol)

Böblingen: zu lauter Mercedes aus dem Verkehr gezogen

Am Samstag kontrollierten Beamte des Polizeirevieres Böblingen gegen 20.00 Uhr einen 22 Jahre alten Mercedes-Fahrer im Bereich des Flugfelds in Böblingen, da ihnen dessen PKW übermäßig laut erschien. Im Zuge der ersten Begutachtung fielen ihnen Veränderungen im Bereich der Auspuffanlage auf. Die Beamten zogen hierauf eine weitere Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg hinzu. Da sich der Verdacht, dass die Abgasanlage manipuliert worden sein könnte, erhärtete, wurde der Mercedes mit Einverständnis des 22-Jährigen sichergestellt. Am Mittwochmorgen wurde ein unabhängiges Gutachten durch eine Prüfstelle erstellt. Da der 22-Jährige die Veränderungen der Abgasanlage nicht gutachterlich überprüft und gegebenenfalls eintragen hatte lassen und das Motorengeräusch hierdurch erhöht war, erlosch nun die Betriebserlaubnis. Die Kennzeichen und der Fahrzeugscheinn wurden sichergestellt. Die Veränderung muss der junge Mann nun rückgängig machen. Erst nach Wiedererteilung der Betriebserlaubnis durch einen Gutachter, darf der Mercedes wieder am Straßenverkehr teilnehmen.(pol)

Leonberg: Unfallflucht in der Steinstraße

Vermutlich beim Rückwärtsfahren beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen in der Steinstraße in Leonberg abgestellten BMW und verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Unfall wurde am Dienstag gegen 18:45 Uhr festgestellt. Zeugen können sich unter Tel. 07152 605 0 an das Polizeirevier Leonberg wenden.(pol)

Jettingen: Mercedes völlig zerkratzt – 5.000 Euro Sachschaden

Etwa 5.000 Euro Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Täter, indem er oder sie zwischen Montag, 17:00 Uhr und Dienstag, 16:00 Uhr einen im Ruhesteinweg in Jettingen abgestellten Mercedes rundherum zerkratzte. Das Polizeirevier Herrenberg nimmt unter Tel. 07032 2708 0 Zeugenhinweise entgegen.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram