Polizeiberichte vom 14.5.2021

B464/ Holzgerlingen: 52-Jährige nach Trunkenheitsfahrt im Gewahrsam

Am Donnerstag meldete ein Zeuge gegen 17:30 Uhr einen VW Golf, der vor ihm auf der Bundesstraße 464 (B464) in Richtung Böblingen auf Höhe von Holzgerlingen mit deutlichen Schlangenlinien, stark reduzierter Geschwindigkeit und durchgehend rechts blinkend fahren würde.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizisten eine 52-jährige VW-Fahrerin kurz nach dem Holzgerlinger First anhalten. Bei der anschließenden Kontrolle war deutlicher Alkoholgeruch feststellbar. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung war die Dame nicht fähig, den angebotenen Atemalkoholtest durchzuführen. Die Beamten mussten die 52-Jährige durchgehend stützen und wurden während den polizeilichen Maßnahmen auch einige Male beleidigt. Nach einer Blutentnahme verbrachte sie auf richterliche Anordnung die Nacht im Polizeigewahrsam. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel.(pol)

Leonberg-Höfingen: 25.000 Euro Sachschaden bei Brand auf Gartengrundstück

Geschätzte 25.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Feuers auf einem Gartengrundstück im Bereich „Vogtsbrönnle“ nördlich der Hirschlander Straße in Leonberg-Höfingen. Die Flammen wurden am Freitag gegen 01:00 Uhr bemerkt und die Feuerwehr, die mit sieben Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort war, löschte den Brand. Dem bisherigen Spurenbild nach brach das Feuer im Bereich einer Holzpergola aus und griff in der Folge auf ein angrenzendes Gartenhaus über. Vermutlich dürfte ein nicht ganz erloschener Grill ursächlich für den Brandausbruch gewesen sein.(pol)

Herrenberg: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub am Mittwochabend

Nach einem Raub am Mittwochabend gegen 20:30 Uhr in der Straße „Schießtäle“ in Herrenberg sucht die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg noch Zeugen.

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach hatte eine 29-Jährige einen 44-Jährigen zu Boden gestoßen und ihm anschließend sein Fahrrad weggenommen. Der Mann zog sich bei dem Sturz schwere Verletzung an einer Hand zu.

Zeugen des Vorfalls können sich unter der zentralen Hinweisnummer 0800 1100225 bei der Kriminalpolizei melden.(pol)

Renningen: Nächtliche Ruhestörung in der Montessoristraße zieht Anzeigen nach sich

Das Verhalten zweier Männer im Rahmen eines Einsatzes wegen einer nächtlichen Ruhestörung am Donnerstag gegen 01:35 Uhr in der Montessoristraße in Renningen zieht strafrechtliche Konsequenzen nach sich.

Die Beamten mussten sich Zugang zur betreffenden Wohnung verschaffen, nachdem ein 30-Jähriger den Polizisten zunächst den Einlass verwehren wollte. In der Wohnung trafen die Einsatzkräfte dann auf einen 52-Jährigen und eine 28-jährige Zeugin. Der 52-Jährige geriet in der folgenden Diskussion völlig außer sich und musste immer wieder auf Distanz gebracht werden. Aufgrund seiner aggressiven und unkontrollierten Sprechweise übertrug sich dabei auch Speichel auf die Beamten.

Die beiden Männer verweigerten anfangs die Angaben ihrer Personalien und beleidigten die Beamten mehrfach. Der 52-Jährige, der die Zeugin auch aufforderte die Szene mit dem Smartphone zu filmen, beruhigte sich bis zum Schluss nicht und schrie nach Beendigung der Maßnahmen noch Beleidigungen aus einem geöffneten Fenster.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram