Polizeiberichte vom 26.5.2021

Sindelfingen: Betrügerin erbeutet mehrere tausend Euro mit Gewinnversprechen

m Zuge eines Telefonates erhielt eine 40-Jährige aus Sindelfingen am Montag gegen 11:00 Uhr von einer bislang unbekannten Betrügerin vorgetäuscht, dass sie den Betrag von 48.721 Euro gewonnen hätte. Um den Betrag zu erhalten, solle sie einen mittleren vierstelligen Euro-Betrag überweisen. Da die 40-Jährige mit den Überweisungsmodalitäten nicht zurechtkam, gestattete sie der Unbekannten über eine Software Zugriff auf ihren PC. In der Folge überwies die Unbekannte das Geld. (pol)

Böblingen: Trickdiebstahl mit „Kettentrick“

Eine 80-jährige Frau wurde am Dienstagabend im Bereich der Königsberger Straße/Steinbeisstraße Opfer von Trickdieben. Sie ging dort mit einer Freundin spazieren und wurde dort aus einem mit mehreren Personen besetzten, beigefarbenen Van heraus angesprochen. Zwei Frauen stiegen daraufhin aus, zeigten der Frau Ringe und Halsketten und legten ihr auch eine der Ketten um den Hals. Ganz plötzlich verabschiedeten sie sich aber, stiegen wieder ein und fuhren in Richtung Stadtmitte davon. Erst dann bemerkte die Frau, dass ihre eigene Kette im Wert von über 500 Euro gestohlen worden war.(pol)

Böblingen: Beim Ausparken auf Mercedes gefahren

Eine grüne Sattelzugmaschine mit vermutlich bulgarischem Kennzeichen sucht die Polizei in Böblingen nach einer Verkehrsunfallflucht am Dienstagmorgen in der Hanns-Klemm-Straße. Zwischen 6:00 und 7:00 Uhr fuhr der unbekannte Fahrer vor Haus Nr. 57 rückwärts, fuhr auf einen geparkten Mercedes und richtete dabei etwa 5.000 Euro Sachschaden an. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, bittet um Hinweise. (pol)

A 81 Rottenburg Herrenberg: Polizei sucht Zeugen zu Kraftfahrzeugrennen

Zeugen und mögliche Geschädigte sucht die Polizei zu einem mutmaßlichen Kraftfahrzeugrennen, das die Fahrer eines BMW mit Calwer Kennzeichen (CW-) und eines Audi am Montagabend gegen 20:20 Uhr auf der A 81 Singen-Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Rottenburg und Herrenberg veranstaltet haben. Dabei überholten sie mit hoher Geschwindigkeit andere Verkehrsteilnehmer rechts und über den Standstreifen und wechselten permanent die Fahrstreifen. Zeugen, die Hinweise zu den beiden Fahrzeugen oder den Fahrern geben können und Verkehrsteilnehmer, die durch deren Fahrweise behindert oder gefährdet wurden, wenden sie bitte an die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram