Polizeiberichte vom 9.6.2021

Sindelfingen-Maichingen: Container gestohlen

Auf dem Gelände einer Firma in der Gutenbergstraße in Maichingen wurden zwischen Mittwoch, 12:00 Uhr und Montag, 10:00 Uhr zwei Container mit einem Gesamtwert von etwa 5.000 Euro gestohlen. Die leeren Container haben ein Fassungsvermögen von jeweils etwa zehn Kubikmeter.

Zeugen können sich an den Polizeiposten Maichingen unter Tel. 07031 204050 wenden.(pol)

Böblingen: Reifen auf Parkplatz „Goldberg“ zerstochen

Ein bislang unbekannter Täter zerstach am Dienstag zwischen 08:10 Uhr und etwa 14:00 Uhr die jeweils beiden rechten Reifen eines Smart und eines VW. Beide Fahrzeuge waren auf dem Parkplatz „Goldberg“ in der Leibnizstraße in Böblingen abgestellt gewesen. Das Polizeirevier Böblingen ist für Zeugen unter Tel. 07031 13 2500 erreichbar.(pol)

BAB81 Ehningen-Herrenberg: Zeugen zu Unfall auf der Autobahn gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker soll am Dienstag gegen 16:00 Uhr einen 59-jährigen Mercedes-Lenker auf der Bundesautobahn 81 (BAB81) zwischen Ehningen und Herrenberg auf Höhe einer Brücke bei Gärtringen-Rohrau nach links in die Leitplanke gedrängt haben. Hierbei wurde der Mercedes Citan mit Göppinger Kennzeichen (GP) auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Verkehrsteilnehmer, die diesen Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Tel. 07152 605 0 mit dem Polizeirevier Herrenberg in Verbindung zu setzen.(pol)

Weil der Stadt – Merklingen: Opel beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte einen auf einem Parkplatz in der Riquewihrstraße in Merklingen abgestellten Opel. Die Tat muss sich am Dienstag zwischen 6:10 Uhr und 14:25 Uhr ereignet haben. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tataufklärung machen können, werden gebeten sich unter Tel. 07031 13 2500 mit dem Polizeirevier Böblingen in Verbindung zu setzen.(pol)

Leonberg: 19-Jähriger flüchtet von der Unfallstelle

Ein 19-jähriger Mercedes-Lenker beschäftigte am Dienstag ab 23:25 Uhr mehrere Polizeibeamte des Polizeireviers Leonberg. Der junge Mann war mit seinem Fahrzeug in Leonberg auf der Bahnhofstraße in Richtung der Römerstraße unterwegs, als er in einer Linkskurve die Kontrolle über den Mercedes verlor, nach rechts in den Grünstreifen geriet und mit einer Ampel und Verkehrsschildern kollidierte.

Nach dem Unfall entfernte sich der 19-Jährige von seinem Wagen, konnte aber im Zuge der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen in einem angrenzenden Wohngebiet festgestellt werden. Bei der vorläufigen Festnahme leistete der junge Mann massiven Widerstand, so dass die Beamten ihn mit Handschließen fesseln mussten. Dabei beleidigte er die Polizisten mehrfach. Da er mehrmals nach den Einsatzkräften trat, legten diese ihm auch Fußfesseln an. Der 19-Jährige, bei dem ein starker Alkoholgeruch wahrnehmbar war, musste sich im weiteren Verlauf einer Blutentnahme unterziehen. Er verbrachte anschließend die restliche Nacht im polizeilichen Gewahrsam.

Die Leonberger Feuerwehr kümmerte sich mit acht Einsatzkräften an der Unfallstelle um ausgelaufenes Benzin. Der Mercedes, der vollständig beschädigt wurde, war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Nach einer ersten Schätzung belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt mindestens 10.000 Euro.(pol)

Aidlingen: Unfall in der Feldbergstraße

Etwa 15.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte 32-jährige Seat-Lenkerin ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles in der Feldbergstraße in Aidlingen. Die 32-Jährige kollidierte beim Umfahren zweier geparkter Pkw am Dienstag gegen 14:00 Uhr mit einem ihr entgegenkommenden 68-jährigen Mercedes-Fahrer. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 32-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. (pol)

Sindelfingen: Brand in Supermarkt

Ein defekter Heizkörper im Untergeschoss eines Supermarktes in der Vaihinger Straße in Sindelfingen verursachte am Dienstag gegen 09:45 Uhr eine starke Rauchentwicklung und in der Folge den Einsatz der Sindelfinger Feuerwehr und des Rettungsdienstes mit mehreren Fahrzeugen und über 40 Einsatzkräften. Auch Vertreter der Stadt Sindelfingen und des Landratsamtes kamen vor Ort. Aufgrund der Rußpartikelablagerung auf den Waren verbleibt der Supermarkt auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Schätzung des Sachschadens war zum derzeitigen Stand nicht möglich.(pol)

Herrenberg-Haslach: Brand nach Blitzeinschlag

Über 70 Einsatzkräfte der Herrenberger Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei verlegten am Dienstag gegen 20:00 Uhr in die Heubergstraße in Herrenberg-Haslach, nachdem es aufgrund eines Blitzeinschlages zum Brand in einem Wohnhaus gekommen war. Auch Mitarbeiter des Energieversorgers kamen vor Ort.

Während eines heftigen Starkregens vernahmen Zeugen einen sehr lauten Donnerschlag und bemerkten anschließend eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl. Ein Blitz hatte in die Stromoberleitung des Hauses eingeschlagen und führte zu einem Brandausbruch im Hausanschlusskasten. Die Bewohner konnten alle rechtzeitig das Haus verlassen und die Herrenberger Wehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Sachschäden belaufen sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 50.000 Euro. Das Haus blieb teilweise bewohnbar.(pol)

A8/A81 Autobahndreieck Leonberg – Lieferwagen kracht in Baustellenabsperrung

Gegen 01.06 Uhr wechselte ein von München kommender Fiat Ducato am Leonberger Dreieck von der BAB 8 auf die BAB 81 in Richtung Heilbronn. In der Überleitung wollte dessen 27-jähriger Fahrer vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln, was jedoch wegen eines neben ihm fahrenden Fahrzeugs nicht möglich war. Da er vermutlich durch diesen Umstand abgelenkt war, prallte der Fahrer des Fiats frontal gegen eine Absperrtafel, welche wegen einer Baustelle auf dem rechten Fahrstreifen unmittelbar vor dem Südportal des Engelbergtunnels aufgestellt war. Durch die Kollision wurde der 27-Jährige leicht verletzt und wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An der Absperrtafel sowie am Fiat entstand schätzungsweise 15.000 Euro Sachschaden. Die Fahrbahn sowie die Leitplanke wurden ebenfalls beschädigt, der hier entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Die besagte Überleitung musste zur Unfallaufnahme für fast 30 Minuten voll gesperrt werden. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste die Autobahnmeisterei die Fahrbahn reinigen. Im Einsatz befanden sich neben einem Rettungswagen drei Streifenwagen der Autobahnpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.(pol)

Böblingen: Verkehrsunfall fordert einen Schwerverletzten und hohen Sachschaden

Eine verletzte Person und rund 80.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Böblingen. Kurz nach 17:00 Uhr war der Fahrer einer Mercedes B-Klasse vom Industriegebiet Böblingen-Hulb kommend auf dem rechten Fahrstreifen der Gottlieb-Daimler-Straße in Richtung Sindelfingen unterwegs. Unmittelbar nach der Kreuzung Calwer Straße geriet der 64-Jährige aus bislang ungeklärten Gründen auf den linken Fahrstreifen und kollidierte dabei mit einem links neben ihm fahrenden Mercedes, dessen 59 Jahre alter Fahrer noch versuchte nach links auszuweichen. Dabei touchierte die M-Klasse schließlich den linken Bordstein und geriet dadurch ins Schleudern, wobei sie anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen das Geländer der Brücke über die Schwippe prallte. Der 59-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das beschädigte Brückengeländer wurde vom Bauhof Böblingen gesichert. Das Polizeirevier Böblingen bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Rufnummer 07031 13-2500, zu melden. (pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram