Polizeiberichte vom 12.6.2021

A8 Höhe Rutesheim: Anhänger umgekippt

Der 26-jährige Fahrer eines Hyundai mit Anhänger, auf welchem ein Ford Transit Kleinbus geladen war, befuhr gegen 11:10 Uhr die A8 in Richtung München, als er auf Höhe Rutesheim aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle verlor. Der Anhänger kippte nach rechts und blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen. Um das Gespann bergen zu können, musste die Autobahn kurzzeitig vollständig gesperrt werden. Zeitweise konnte der Verkehr auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst untersucht, blieb bei dem Unfall aber unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3000EUR. Infolge des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung München von bis zu 7 km Länge.(pol)

Sindelfingen: Unfall mit leicht verletztem Pedelec-Fahrer

Leichte Verletzungen erlitt ein 54-jähriger Pedelec-Fahrer am Freitagspätnachmittag gegen 17:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall. Der 54-Jährige befuhr die Nüssstraße in Richtung Goldmühlestraße, ihm kam eine 68-jährige Lenkerin eines VW entgegen. Auf Höhe der Kleingartenanlage stürzte der Pedelec-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache zu Boden. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt, die Entnahme einer Blutprobe war die Folge. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 650 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sindelfingen, Telefonnummer 07031 697-0 zu melden.(pol)

BAB 8 Gemarkung Rutesheim: Fahrzeugbrand

Am Freitagabend, gegen 20:40 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger die Bundesautobahn 8 von Karlsruhe in Richtung München. Der sich alleine im Fahrzeug befindliche Fahrzeugführer bemerkte zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Rutesheim eine Rauchentwicklung im Bereich des Motorraums seines Daimler-Benz, weshalb er die Autobahn verließ und das Fahrzeug auf einem nahegelegenen Wanderparkplatz abstellte. Der Pkw fing an zu brennen, das Feuer griff rasch auf den Innenraum über. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr Rutesheim brannte das Fahrzeug vollständig aus. Die Feuerwehr Rutesheim hatte drei Fahrzeuge und 14 Einsatzkräfte im Einsatz, der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen vorsorglich vor Ort. Verletzt wurde niemand. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Ermittlungen zur Brandursache dauern an.(pol)

 

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram