Polizeiberichte vom 17.6.2021

Bondorf: Blitzeranhänger beschädigt

Vermutlich in der Nacht zum Donnerstag beschädigten noch unbekannte Täter einen Bitzeranhänger, der im Kreuzungsbeich der Seebronner Straße und der Straße „Im Backenschlag“ in Bondorf aufgestellt worden war. Die Unbekannte besprühten die Scheibe des Anhängers mit schwarzer Farbe. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht genau beziffert werden, dürfte sich jedoch auf einen dreistelligen Betrag belaufen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gäu, Tel. 07032 95491-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Sindelfingen: Audi beschädigt

Etwa 2.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz einer Sachbeschädigung an einem Audi in der Straße „Am Feger“ in Sindelfingen. Die Tat muss sich am Dienstag zwischen 05:45 Uhr und 13:10 Uhr ereignet haben. Das Polizeirevier Sindelfingen bittet um Hinweise und ist unter Tel. 07031 697 0 erreichbar.(pol)

Sindelfingen: Schaufensterscheibe beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter hat zwischen Dienstag, 19:00 Uhr und Mittwoch, 08:00 Uhr eine Schaufensterscheibe in der Bahnhofstraße in Sindelfingen beschädigt. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Zeugen können sich unter Tel. 07031 697 0 beim Polizeirevier Sindelfingen melden.(pol)

Sindelfingen: Unfall in der Leonberger Straße – Polizei sucht Geschädigten

Eine 68-jährige VW-Fahrerin hatte am Mittwoch gegen 12:45 Uhr im Vorbeifahren mit ihrem Außenspiegel einen in der Leonberger Straße in Sindelfingen abgestellten Pkw gestreift und dabei vermutlich einen Sachschaden verursacht. Als die Dame später nachschaute, konnte sie dort keinen Pkw mehr feststellen. Das Polizeirevier Sindelfingen bittet nun den betroffenen Fahrzeuglenker, der zum fraglichen Zeitpunkt einen Unfallschaden an seinem Wagen feststellte, sich unter Tel. 07031 697 0 zu melden.(pol)

Bondorf: Roller gestohlen

Ein noch unbekannter Täter stahl zwischen Mittwoch 20.00 Uhr und Donnerstag 06.35 Uhr einen Roller, der vor einem Haus in der Hindenburgstraße in Bondorf abgestellt war. Der mittels Lenkradschloss gesicherte Roller ist schwarz und mit einem Versicherungskennzeichen ausgestattet. Es handelt sich um ein Fahrzeug der Marke Explorer, Typ Speed 50. Der Wert dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07032 2708-0 mit dem Polizeirevier Herrenberg in Verbindung zu setzen.(pol)

Sindelfingen: Geblendet gegen Laterne gefahren

Eine 46-jährige Mercedes-Lenkerin wurde am Mittwoch gegen 16:50 Uhr wohl von der tiefstehenden Sonne geblendet, so daß sie auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Tilsiter Straße in Sindelfingen eine in der Mitte des Parkplatzes aufgestellte Laterne mit Hinweisschild übersah. In der Folge kollidierte ihr Wagen frontal mit der Laterne. Bei dem Zusammenstoß zog sie sich leichte Verletzungen zu. Die Sachschäden wurden auf insgesamt etwa 20.000 Euro geschätzt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Nach der Unfallaufnahme klagte die 46-Jährige über Schmerzen, weswegen der Rettungsdienst sie in ein Krankenhaus brachte.(pol)

Nufringen: 10-Jähriger bei Motorradunfall schwer verletzt

Nachdem ein 47-jähriger Mercedes-Fahrer am Mittwoch gegen 16:20 Uhr beim Einfahren in den Kreuzungsbereich der Rudolf-Diesel-Straße und Carl-Benz-Straße in Nufringen einen 64-jährigen Motorradfahrer und seinen 10-jährigen Sozius mutmaßlich übersah, kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem der 64-Jährige leicht und der 10-Jährige schwer verletzt wurden.

Der 47-Jährige fuhr aus der Rudolf-Diesel-Straße in den Kreuzungsbereich ein, als der 64-Jährige von rechts kam und die beiden Fahrzeuge in der Folge miteinander kollidierten. Der Rettungsdienst versorgte die beiden Gestürzten zunächst und brachte sie dann in ein Krankenhaus. Die Sachschäden belaufen sich auf etwa 4.000 Euro.(pol)

B14 Nufringen: Unfall im Kreuzungsbereich

Vermutlich übersah ein 42-jähriger Seat-Fahrer die rote Ampel, als er am Mittwoch gegen 17:15 Uhr in den Kreuzungsbereich der Bundesstraße 14 (B14) und Hauptstraße auf Höhe Nufringen einfuhr und es in der Folge zur Kollision mit einem 34-jährigen Ford-Lenker kam. Der 42-Jährige war auf der B14 aus Herrenberg kommend in Richtung Autobahn unterwegs. Die Sachschäden belaufen sich auf etwa 12.000 Euro. Der Seat war nach nicht mehr fahrberiet und musste abgeschleppt werden.(pol)

Böblingen-Dagersheim: Feuerwehreinsatz im Schützenweg

Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen rückte am frühen Donnerstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, in den Schützenweg in Dagersheim aus. In einer Wohnung hatte vermutlich ein heiß gewordenes Nachtlicht eine Matratze und eine Decke in Brand gesetzt. Die ersten Versuche die Gegenstände zu löschen waren nicht erfolgreich verlaufen, so dass sich die Feuerwehr darum kümmerte. Die Einsatzkräfte trugen die Gegenstände hinaus und löschten sie dann vollständig ab. Die Wohnung wurde durch den Brand nicht beschädigt. Sie musste lediglich belüftet werden. Der Bewohner konnte anschließend wieder in seine Räume zurückkehren.(pol)

Böblingen: Zeugen nach Vorfall auf der B 464 zwischen Opel-Fahrerin und Mercedes-Lenker gesucht

Das Polizeirevier Böblingen sucht Zeugen, die am Mittwoch gegen 13.25 Uhr auf der Bundesstraße 464 einen Vorfall zwischen einer Opel-Fahrerin und einem Mercedes-Lenker beobachtet haben. Die 55 Jahre alte Opel-Fahrerin war bereits auf der B 464 in Richtung Tübingen unterwegs, als der 46 Jahre alte Mercedes-Fahrer von der Herrenberger Straße in Böblingen kommend, auf die B 464 auffahren wollte. Zunächst habe er sich auf dem Beschleunigungsstreifen befunden. Plötzlich habe er nach links auf die Durchgangsfahrbahn gewechselt, so dass die 55-Jährige nur durch ein Ausweichmanöver und starkes Abbremsen einen Zusammenstoß verhindern konnte. Beide fuhren anschließend weiter bis zur Ampelkreuzung im Bereich der Tübinger Straße. Dort sprach die 55-Jährige den Mercedes-Fahrer wohl auf sein Verhalten an. Zum genauen Ablauf der Kontaktaufnahme an der Ampel benötigt die Polizei ebenfalls Zeugen. Hinweise werden unter der Tel. 07031 13-2500 vom Polizeirevier Böblingen entgegen genommen.(pol)

Böblingen: Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Am Mittwoch kam es kurz nach 10.00 Uhr auf der Kreisstraße 1073 in Fahrtrichtung Böblingen-Dagersheim zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah ein 53 Jahre alter Mercedes-Fahrer, dass ein gleichaltriger Opel-Lenker vor ihm im Bereich der Anschlussstelle zur Bundesstraße 464 aufgrund einer roten Ampel abbremsen musste. Der Mercedes-Fahrer fuhr in der Folge nahezu ungebremst auf. Beide Fahrzeuglenker erlitten Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 9.500 Euro. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.(pol)

Leonberg-Eltingen: Angriffe auf Polizeibeamte nach Fußballspiel – Polizei sucht Zeugen

Im Zuge von Einsatzmaßnahmen nach dem EM-Fußballspiel Italien – Schweiz kam es zu zwei Flaschenwürfen gegen die Polizei. Vor einer Gaststätte in der Leonberger Straße in Eltingen hatten sich etwa 150 Fußballfans versammelt.

Aus der Menge heraus wurde zunächst gegen 22:55 Uhr eine Flasche gegen einen Streifenwagen geworfen, als dieser gerade in die Leonberger Straße einbog. Die Flasche traf die Blaulichtanlage auf dem Dach des Wagens und beschädigte den Frontbereich. Die Höhe des verursachten Sachschadens muss noch bestimmt werden.

Über eine tragbare Bluetooth-Box spielten die Feiernden auch laute Musik. Nachdem Polizeibeamte dies gegen 23:40 Uhr beendeten, warf ein bislang unbekannter Täter aus einer größeren Personengruppe vor der Gaststätte eine Glasflasche nach den Polizisten, die gerade auf dem Rückweg zum Streifenwagen waren. Die Flasche verfehlte die Beamten nur knapp und zersplitterte auf dem Asphalt.

Das Polizeirevier Leonberg hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Beide Taten wurden durch zahlreiche Umstehende mit Smartphones aufgezeichnet. Die Polizei bittet diese Zeugen, die Videoaufnahmen zur Verfügung zu stellen. Des Weiteren werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Angaben zum Tathergang und zur Identifizierung des oder der Täter machen können. Das Polizeirevier ist unter Tel. 07152 605 0 erreichbar.(pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram