Polizeiberichte vom 18.6.2021

Hildrizhausen: Einbruch in Schulgebäude

In der Nacht zum Freitag schlug ein noch unbekannter Täter in der Straße „Im Sommerfeld“ in Hildrizhausen zu. Zunächst verschaffte sich der Unbekannte über ein vermutlich gekipptes Fenster im Untergeschoss Zugang ins Innere eines Schulgebäudes. Vom Untergeschoss aus begab er sich ins Erdgeschoss und betrat das Lehrerzimmer. Als es ihm aufgrund verschlossener Türen nicht möglich war das Rektorat und das Sekretariat zu betreten, warf er die Fensterscheiben zu den Räumlichkeiten ein. Der Täter stieg dann ebenfalls dort ein. Im Gebäude versuchte er zwei Tresore gewaltsam zu öffnen, was ihm jedoch nicht gelang. Ob der Unbekannte überhaupt etwas aus der Schule stahl, steht abschließend noch nicht fest. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro beziffert. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 41604-0 mit dem Polizeiposten Holzgerlingen in Verbindung zu setzen.(pol)

Böblingen: Brand auf Vereinsgelände

Auf dem Gelände eines Vereines in der Straße „Baumgarten“ in Böblingen kam es am Freitag gegen 09.00 Uhr zu einem Brand. Ein 82 Jahre alter Mann verbrannte in einer gemauerten Feuerstelle Reisig. Das Feuer sprang jedoch auf Futtersäcke und auf eine nahegelegene Holzhütte sowie einen Zaun über. Die Hütte samt enthaltener Gartengeräte brannte vollständig ab. Durch die Hitze wurde auch eine benachbarte Gartenlaube in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen befand sich mit acht Fahrzeugen und 45 Wehrleuten im Einsatz. Der Brand konnte sehr zügig gelöscht werden.(pol)

Gärtringen: Gärtringer Informationstafel beschädigt

Am Donnerstag zwischen 11.30 Uhr und 15.30 Uhr wurde die Gärtringer Informationstafel beschädigt, die sich im Bereich des Kreisverkehrs mit dem Rohrweg befindet. Aufgrund einer Baustelle fungiert ein Feldweg derzeit als Umleitung für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Vermutlich befuhr ein solches Fahrzeug den besagten Feldweg und beschädigte hierbei die Informationstafel. Ohne sich um den Sachschaden von etwa 3.500 Euro zu kümmern, machte sich der Unbekannte davon. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Gäufelden-Öschelbronn: Küchenbrand

Mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Gäufelden am Donnerstag gegen 14.20 Uhr in die Kirchstraße in Öschelbronn aus. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses hatte auf dem Herd eine Pfanne mit Fett erhitzt und diese dann vermutlich kurzzeitig aus den Augen gelassen. Als sie zurück in die Küche kam, brannte bereits ein Schrank, der sich über dem Herd befand. Die Frau holte einen tatkräftigen Hausmitbewohner zur Hilfe, der den Brand löschte. Die Feuerwehr entfernte den Schrank anschließend. Der Sachschaden dürfte sich auf 1.000 Euro belaufen. Die Frau wurde aufgrund eines Verdachts auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.(pol)

Leonberg: Unfallflucht in Parkhaus

Einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro hinterließ ein noch unbekannter Fahrzeuglenker, der am Donnerstag zwischen 07.30 Uhr und 17.30 Uhr im „Parkhaus Altstadt“ in der Straße „Hinterer Zwinger“ in Leonberg in eine Unfallflucht verwickelt war. Der Unbekannte streifte einen Opel, der auf dem Parkdeck 2 abgestellt war, und machte sich anschließend davon. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, zu wenden.(pol)

Leonberg: Unbekannte attackieren 17-Jährigen

Wegen Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier Leonberg gegen zwei noch unbekannte Täter, die einen 17-Jährigen am Dienstag zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr vor einem Einkaufszentrum in der Römerstraße in Leonberg attackiert haben sollen. Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich bei den beiden Tätern um zwei Jugendliche bzw. junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 19 Jahren gehandelt haben soll. Aus noch unbekannter Ursache schubsten sie ihr Opfer. Während einer der beiden Täter den 17-Jährigen dann festhielt, schlug und trat der anderen auf ihn ein. Der 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Weiter Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07152 605-0 entgegen.(pol)

Weil der Stadt: Unfall zwischen zwischen Fahrradlenkern – Zeugen gesucht

Nach einer Unfallflucht auf einem Feldweg zwischen Merklingen und Weil der Stadt sucht das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, noch Zeugen. Eine Gruppe bestehend aus fünf Radlern befuhr einen Feldweg vom Wegekreuz Ried kommend. Vor ihnen befand sich eine weitere, noch unbekannte Fahrradfahrerin. Auf Höhe der Würm wollte die Gruppe nach links auf einen Feldweg in Richtung Weil der Stadt abbiegen. Da es den Anschein hatte, als ob die Unbekannte weiter geradeaus fahren würde, begann die Gruppe diese zu überholen. In diesem Moment zeigte die Unbekannte mittels Handzeichen ebenfalls an, nach links abbiegen zu wollen und bog unvermittelt ab. Ein überholender 78 Jahre alter Radfahrer musste nun ausweichen und stieß mit einer 54-jährigen Pedelec-Fahrerin zusammen, die auf dem Weg von Weil der Stadt kommend der Gruppe entgegenkam. Die beiden Zweiradfahrer stürzten. Sie erlitten leichte Verletzungen. Der 78-Jährige musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Unbekannte, die zwischen 25 und 30 Jahre alt sein dürfte und ein grünes Pedelec der Marke Merida gefahren haben soll, hielt kurz an und setzte ihre Fahrt dann, trotz Aufforderung vor Ort zu bleiben, fort. Der entstandene Sachschaden konnte abschließend noch nicht beziffert werden.(pol)

Böblingen-Dagersheim: Rollerfahrer gestürzt und schwer verletzt

Mutmaßlich aufgrund mangelnder Fahrpraxis war ein 67 Jahre alter Rollerfahrer am Donnerstag gegen 18.50 Uhr auf der Kreisstraße 1000 zwischen Ehningen und Dagersheim in einen Unfall verwickelt. In einer leichten Linkskurve kam der Mann nach rechts in den Grünstreifen ab und verlor die Kontrolle über den Roller. Er stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Klink. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße bis kurz nach 20.00 Uhr vollgesperrt, was den Verkehr jedoch kaum beeinträchtigte.(pol)

Böblingen: Ford-Fahrer versucht sich Kontrolle zu entziehen

Vermutlich weil er sich alkoholisiert hinter das Steuer seines Ford gesetzt hatte, versuchte sich ein 36 Jahre alter Ford-Fahrer am Donnerstag gegen 19.00 Uhr einer Kontrolle der Polizei zu entziehen. Die Beamten des Polizeireviers Böblingen hatten im Bereich der sogenannten „Tierheimkreuzung“ in der Herrenberger Straße in Böblingen eine Kontrollstelle eingerichtet. Auf polizeiliche Weisung hin fuhr der 36-Jährige zunächst auf einen Parkplatz, wo er kontrolliert werden sollte. Im Anschluss wendete er jedoch sofort und flüchtete auf die Bundesstraße 464 in Richtung Holzgerlingen. Eine Streifenwagenbesatzung nahm mit hoher Geschwindigkeit die Verfolgung auf. Zunächst verloren die Beamten den Ford jedoch aus den Augen. Im Bereich der Anschlussstellte Holzgerlingen-Nord entdeckten die Polizisten den Ford jedoch wieder. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Er musste sich einem Atemalkoholtest und anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Gegen den 36-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.(pol)

Sindelfingen: Feuerwehreinsatz in der Sommerhofenstraße

Insgesamt acht Fahrzeug und 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sindeflingen rückte am Freitag gegen 01.25 Uhr in die Sommerhofenstraße in Sindelfingen aus. Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten Rauch im Haus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Diese lokalisierte die Wohnung, aus der der Rauch zu kommen schien. Als niemand aufmachte, musste davon ausgegangen werden, dass sich die Bewohner in einer hilflosen Lage befinden könnten, worauf die Feuerwehr die Wohnungstür öffnete. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, hatten die beiden Bewohner zunächst Essen auf dem Herd vergessen, so dass Rauch entstanden war. Sie löschten das angekokelte Essen selbst ab, entsorgten es und legten sich schlafen. Das Klopfen der Feuerwehr hörten sie deshalb wohl nicht. Das gesamet Haus wurde im Anschluss belüftet und alle Bewohner konnten wieder in ihre Wohnung zurückkehren. Sachschaden entstand keiner.(pol)

BAB 81 Leonberg: Arbeitsunfall im Baustellenbereich

Im abgesperrten Baustellenbereich in der Weströhre des Engelbergtunnels kam es am Donnerstag gegen 21.10 Uhr zu einem Arbeitsunfall, bei dem zwei Mitarbeiter schwere Verletzungen erlitten. Während die beiden 36 und 45 Jahre alten Männer eine Begehung der Baustelle durchführten, setzte ein weiterer 39 Jahre alter Arbeiter mit einem VW Transporter im Baustellenbereich rückwärts zurück und übersah hierbei die beiden Kollegen. Es kam zu einem Zusammenstoß. Die beiden Verletzten mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg befand sich mit einem Fahrzeug und 14 Einsatzkräften vor Ort.(pol)

Böblingen: Exhibitionist am Bahnhof

Am Donnerstagnachmittag nahmen Beamte des Polizeireviers Böblingen am Bahnhof Böblingen einen 20-Jährigen vorläufig fest, der gegen 14.30 Uhr am Gleis 5 gegenüber drei jugendlichen Mädchen als Exhibitionist aufgetreten war. Die drei Mädchen im Alter von zweimal 14 und einmal 16 Jahren warteten am Gleis auf ihre S-Bahn. Einer der beiden 14-Jährigen fiel beim Einsteigen in die angekommende S-Bahn ein junger Mann auf, der sich einige Meter von ihnen entfernt befand. Dieser hatte nach derzeitigen Ermittlungen seinen Penis aus seiner Hose hervorgeholt und onanierte. Die 14-Jährige wies ihre beiden Freundinnen darauf hin und letztlich konnten alle drei Mädchen die Tat beobachten. Die Freundinnen stiegen anschließend in die S-Bahn und fuhren nach Sindelfingen. Währenddessen alarmierten sie die Polizei. Der 20 Jahre alte Tatverdächtige konnte noch am Bahnhof Böblingen von Polizeibeamten angetroffen werden. Er wurde zum Polizeirevier Böblingen gebracht. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß entlassen und muss nun mit einer Anzeige wegen exhibitionistischer Handlung rechnen.(pol)
YouTube
YouTube
Instagram
Telegram