Polizeiberichte vom 21.6.2021

Herrenberg: Radfahrer beim Abbiegen übersehen

Vermutlich übersah eine 20-jährige VW-Lenkerin am Sonntag gegen 00:45 Uhr beim Linksabbiegen im Kreuzungsbereich der Stuttgarter Straße und Seestraße in Herrenberg einen entgegenkommenden 55-jährigen Radfahrer, so dass beide miteinander kollidierten und der 55-Jährige stürzte. Er zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Sachschäden belaufen sich auf insgesamt etwa 5.500 Euro.(pol)

Leonberg: Unfallflucht in der Rutesheimer Straße

Nach einer Unfallflucht, die sich am Samstag gegen 18.30 Uhr in der Rutesheimer Straße in Leonberg ereignete, sucht die Polizei noch Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker wollte, vom Gelände des Krankenhauses Leonberg kommend, weiter die Rutesheimer Straße in Richtung Rutesheim befahren. Vermutlich aus Unachtsamkeit stieß er gegen den BMW eines 33-Jährigen, der vor ihm im Einmündungsbereich verkehrsbedingt warten musste. Die beiden Beteiligten sprachen zunächst miteinander. Der Unbekannte überreichte dem 33-Jährigen letztlich einen kleineren dreistelligen Bargeldbetrag, stieg in sein Auto und fuhr, obwohl ihn der BMW-Lenker aufforderte auf die Polizei zu warten, davon. Der Unbekannte dürfte mit einem Skoda unterwegs gewesen sein. Am BMW entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Das Polizeirevier Leonberg nimmt unter Tel. 07152 605-0 Hinweise entgegen.(pol)

Bondorf: Pkw bei Einbruch entwendet – Zeugen gesucht

Zwischen Samstag, 12:30 Uhr und Sonntag, 10:45 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Gewerbebetrieb in der Benzstraße in Bondorf und entwendte neben etwas Bargeld und Schmuck auch einen VW Golf mit Böblinger Kennzeichen (BB). Das Fahrzeug wurde am Sonntag gegen 12:30 Uhr auf der Bundesautobahn 81 zwischen Villingen-Schwenningen und Rottweil auf dem Seitenstreifen verlassen aufgefunden. Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Aufklärung der Tat machen können, werden gebeten sich unter Tel. 07032 954910 beim Polizeiposten Gäu zu melden.(pol)

BAB81
Herrenberg: Im Starkregen ins Schleudern geraten

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet am Sonntag gegen 20:40 Uhr ein 39-jähriger Opel-Fahrer auf der Bundesautobahn 81 (BAB81) zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Rottenberg bei Starkregen ins Schleudern und kollidierte erst mit der rechtsseitigen Schutzplanke und im weiteren Verlauf auf der linke Seiten mit Elementen eines Safety-Rail-Systems. Der 39-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel, der in Höhe von etwa 10.000 Euro beschädigt wurde, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schäden an den Verkehrseinrichtungen belaufen sich auf knapp 2.800 Euro.(pol)

Böblingen: Unfallflucht an der Kongresshalle

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker streifte einen am Ida-Ehre-Platz in Böblingen geparkten BMW und verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Wagen war zwischen Freitag, 12.00 Uhr und Sonntag, 13:00 Uhr auf dem ersten Parkdeck des Parkhauses der Kongresshalle abgestellt. Zeugen können sich unter Tel. 07031 13 2500 an das Polizeirevier Böblingen wenden.(pol)

Leonberg-Ramtel: Gartenhütte vollständig abgebrannt

Am Samstagnachmittag brannte eine Gartenhütte im „Vorderer Ehrenbergweg“ in Ramtel vollständig ab. Gegen 15.50 Uhr wurde der Brand zunächst der Feuerwehr gemeldet, worauf die Freiwillige Feuerwehr Leonberg mit sechs Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften ausrückte. Das Gartenhaus fing bislang aus unbekannten Gründen Feuer. Im Anschluss an die Löschmaßnahmen war es einsturzgefährdet und musste abgerissen werden. Der entstandene Sachschaden steht derzeit noch nicht fest. (pol)

Leonberg: Radfahrer missachtet Vorfahrt und wird leicht verletzt

Am Samstag gegen 17.00 Uhr befuhr der 50-jährige Fahrradfahrer die Ezachstraße in Richtung Gebersheimer Straße, um diese weiter in die Bismarckstraße zu überqueren. An der Kreuzung missachtete er die Vorfahrt einer 27-jährigen VW-Fahrerin, welche aus Sicht des Radfahrers von rechts kam und den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Der Radfahrer wurde beim Zusammenstoß über die Motorhaube des VW geschleudert und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der hinzugerufene Rettungsdienst verbrachte den Radfahrer zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus, welches er aber kurz danach wieder verlassen konnte. Es entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro.(pol)

Herrenberg: Verletzter Radfahrer nach Vorfahrtsmissachtung

Leichte Verletzungen zog sich ein 55-jähriger Fahrradfahrer in der Nacht zum Sonntag gegen 00.45 Uhr zu, als es in der Stuttgarter Straße zu einem Verkehrsunfall kam. Zur Unfallzeit fuhr dieser in Richtung Stadtmitte und wurde auf Höhe des Umspannwerkes von einer 20-jährigen Lenkerin eines Pkw VW Polo übersehen, als diese mit ihrem Fahrzeug nach links in Richtung Seestraße abbog. Der Radfahrer erlitt durch die Kollision mehrere Schnittwunden an den Armen und Knien und wurde leicht verletzt durch einen Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Der Sachschaden am VW wird auf 4.000 Euro, der Sachschaden am Fahrrad auf 1.500 Euro geschätzt. (pol)

 

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram