Polizeiberichte vom 6.7.2021

Herrenberg: Tretroller-Fahrer gestürzt – Zeugen gesucht

Am Montagabend kam es am Stadtrand von Herrenberg zu einem Unfall, bei dem ein 24 Jahre alter Tretroller-Fahrer verletzt wurde. Gegen 18.35 Uhr war der 24-Jährige mit seinem Gefährt auf einem abschüssigen, asphaltierten Feldweg aus Richtung des Waldfriedhofs kommedn in Richtung Herrenberg unterwegs. Gemäß den bisherigen Ermittlungen sprangen kurz vor der Kreuzung mit dem Ziegelfeldweg plötzlich zwei Kinder auf die Fahrbahn. Der 24-Jährige wich den beiden Jungen aus, um nicht mit ihnen zusammenzustoßen, und prallte in der Folge gegen ein Verkehrszeichen. Der Aufprall war so hart, dass sogar das Fundament des Zeichens beschädigt wurde. Der junge Mann, der einen Helm trug, stürzte. Anwohner, die den Unfall nicht beobachtet haben, kamen ihm zur Hilfe und verständigten den Rettungsdienst, der ihn in ein Krankenhaus brachte. Die beiden Kinder entfernten sich in Richtung des Wohngebiets bzw. der dortigen Mehrfamilienhäuser. Die beiden Buben sollen zwischen acht und zwölf Jahren alt sein. Ein Junge ist blond und hat einen auffallend hellen Hauttyp. Das zweite Kind soll ein asiatisches Aussehen haben. Beide trugen kurze Hosen. Zeugen und Personen, die Hinweise zu den Kindern geben können oder den Unfall beobachteten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0, zu melden.(pol)

Sindelfingen: 42-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Auf der Intensivstation eines Krankenhauses endete für einen 42-jährigen Mann am Montagabend sein Geburtstag. Er war zusammen mit einem 24-jährigen Bekannten unterwegs, war bereits deutlich alkoholisiert und hielt sich gegen 20:20 Uhr auf einem Parkplatz gegenüber des Einkaufszentrums in der Schwertstraße auf. Nachdem er von dem 24-Jährigen verlangt hatte, ihn zu weiteren Örtlichkeiten zu fahren, dieser das aber ablehnte, kam es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf schlug der 24-Jährige seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht. Der 42-Jährige ging zu Boden und zog sich vermutlich beim Sturz eine schwere Kopfverletzung zu. Nachdem er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden war und dort zunächst randaliert hatte, stellte sich die erlittene Verletzung als lebensbedrohlich heraus. Der 24-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeidirektion Böblingen übernommen.(pol)

Sindelfingen: Fiat Punto angefahren

Auf dem Breuningerland-Parkplatz hat ein unbekannter Autofahrer am Montag zwischen 17:00 und 17:30 Uhr einen geparkten Fiat Punkto angefahren und dabei Sachschaden von etwa 2.500 Euro angerichtet. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, bittet um Hinweise.(pol)

Holzgerlingen: Cabrioverdeck aufgeschlitzt

Auf etwa 6.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein unbekannter Täter zwischen Samstag, 15:00 und Montag, 8:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Autohauses an der Umgehungsstraße an einem dort abgestellten Mercedes angerichtet hat. Er schlitzte das Verdeck des Unfallfahrzeugs auf und baute anschließend das Multifunktionslenkrad aus. Der Polizeiposten Holzgerlingen, Tel. 07031 41604-0, bittet um Hinweise.(pol)

Sindelfingen: Aggressive Ladendiebin

Mit einer renitenten Frau hatten es Kaufhausmitarbeiter und Polizeibeamte am Montag im Einkaufszentrum an der Tilsiter Straße zu tun. Gegen 19:39 Uhr wurde die 21-Jährige beim Diebstahl einer Geldbörse beobachtet und anschließend von zwei Detektiven verfolgt und angesprochen. Dabei setzte sie sich heftig zur Wehr, konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Auf dem Weg zum Polizeirevier setzte die junge Frau ihre Widerstandshandlungen fort und beleidigte einen der Polizisten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde sie wieder auf freien Fuß gesetzt und muss jetzt mit einer Anzeige wegen Diebstahls und Widerstandes gegen Polizeibeamte rechnen.(pol)
YouTube
YouTube
Instagram
Telegram